Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 11 August 2022
Minsk heiter +22°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
17 Mai 2022, 13:20

Unternehmen Freier Wirtschaftszonen locken direkte Investitionen auf Rekordhoch

MINSK, 17. Mai (BelTA) – Unternehmen, die in den Freien Wirtschaftszonen (FWZ) ansässig sind, haben direkte Auslandsinvestitionen auf Rekordhoch angeworben. Das teilte der Pressedienst des Wirtschaftsministeriums mit.

„Im ersten Quartal 2022 zogen die ansässigen Unternehmen Freier Wirtschaftszonen ein Viertel der ausländischen Direktinvestitionen auf Nettobasis an, exportierten ein Viertel der gesamten Waren und produzierten ein Fünftel der Industrieproduktion des Landes“, so der Pressedienst.

Die FWZ-Standortunternehmen haben ihre Ergebnisse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert. Die ausländischen Netto-Direktinvestitionen stiegen um das 2,3-fache (auf 469 Mio. USD), die Industrieproduktion und die Umsatzerlöse stiegen um das 1,3-fache (auf $7,4 Mrd. und $7,7 Mrd. entsprechend), die Exporte stiegen um das 1,2-fache (auf $2 Mrd.) und der durchschnittliche Monatslohn auf $1560. Im Großen und Ganzen haben die Organisationen eine gute finanzielle Leistung erbracht: Ihr Gesamtnettogewinn lag bei über Br285 Millionen.

„Die Gebiete mit Präferenzregelungen haben aktiv zur Entwicklung der Regionen beigetragen. Je nach FWZ haben die Unternehmen bis zu 80% der Investitionen, bis zu 58% der Warenexporte und bis zu 40% der Industrieproduktion der Regionen und der Hauptstadt generiert“, so das Wirtschaftsministerium.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus