Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 24 September 2021
Minsk bewölkt mit Aufheiterungen +9°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
28 Juli 2021, 19:59

Wachstumseffekte des Zolllabors beliefen sich in der ersten Jahreshälfte auf Br280 Tausend

Foto: gtk.gov.by
Foto: gtk.gov.by

MINSK, 28. Juli (BelTA) – Das Zolllabor hat in der ersten Jahreshälfte 2021 einen Wachstumseffekt in Höhe von Br280.000 erreicht. Das teilte das Staatliche Zollkomitee der Telegraphenagentur BelTA mit.

„Wachstumseffekte, die das Zolllabor in der ersten Jahreshälfte 2021 erreicht hat, haben sich auf über 280 Tausend BYN belaufen. Dieser Betrag setzt sich auch aus Zöllen, die nacherhoben wurden. Die Tätigkeit des Zolllabors zielt darauf ab, den Versuch zu verhindern, minderwertige Waren, gefälschte oder wertvolle Produkte über die Zollgrenze zu bringen und unsichere Waren einzuführen. In diesem Jahr haben die Experten des Zolllabors bereits rund 550 Gutachten durchgeführt, die Hälfte davon waren Untersuchungen von Rauschgiftmitteln“, hieß es aus dem Komitee.

Die Arbeitsformen des Zolllabors werden ständig verbessert. Die Experten nutzen innovative Methoden und Ansätze, um Prüfungen schnell und in hoher Qualität durchzuführen. Eine davon ist die Methode der Röntgenfluoreszenzspektrometrie, deren Vorteil darin besteht, dass man Daten über die Zusammensetzung eines komplexen Materials erhalten kann, ohne es zu zerstören. Zu diesem Zweck wurde ein Gerät angeschafft, das auch zur Untersuchung von Schmuck, Modeschmuck, Metalllegierungen und Edelsteinen verwendet werden kann.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus