Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 20 Januar 2022
Minsk bedeckt -2°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
03 Dezember 2021, 17:13

Westen verhängt fünftes Sanktionspaket gegen Belarus: Premierminister droht mit Gegensanktionen

MINSK, 3. Dezember (BelTA) – Belarus wird in den nächsten Tagen mit einer Reihe von Gegensanktionen auf neue Sanktionen der USA, Europas, Kanadas und Großbritanniens reagieren. Das erklärte Premierminister Roman Golowtschenko nach der heutigen Besprechung zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung der Republik Belarus.

Im Mittelpunkt der Besprechung, die der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko im Palast der Unabhängigkeit einberufen hat, standen unter anderem die jüngsten Wirtschaftssanktionen des Westens gegen Belarus. Belarus habe seine Partner oft gewarnt, dass sie das lieber nicht tun sollten, so Golowtschenko. „Erstens sind diese Sanktionen nicht rechtmäßig. Zweitens sind davon einfache Bürger des Landes betroffen, also Menschen, um die sich der Westen angeblich so sehr kümmert. Dennoch hat er dieses Paket verhängt“, so der Premier.

Belarus hat die Verabschiedung harter Gegenmaßnahmen mehrfach verschoben und darauf gehofft, dass die Gegenpartei dennoch zur Vernunft kommt. „Da der gesunde Sinn nicht bewiesen wurde, haben wir unsererseits mehrere Antworten auf die restriktiven Maßnahmen, die gegen unser Land gerichtet sind, vorbereitet und werden diese Gegensanktionen in den kommenden Tagen einführen“, so der Premierminister.

„Die Liste wird ziemlich lang sein. Es wird sich nicht mehr um die so genannten asymmetrischen Maßnahmen handeln und auch nicht um formale Maßnahmen. Es wird sich um wirtschaftliche Maßnahmen handeln, die als Antwort auf den Druck zu verstehen sind, dem unser Land ausgesetzt wird“, betonte Roman Golowtschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus