Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 5 Juli 2022
Minsk bedeckt +25°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
18 Mai 2022, 11:04

Wojtow: Veränderte Weltwirtschaftslage stellt belarussische Bauindustrie vor Herausforderungen

MINSK, 18. Mai (BelTA) - Die drastisch veränderte Weltwirtschaftslage stellt die belarussische Bauindustrie vor Herausforderungen. Solche Erklärung hat Igor Wojtow, Rektor der Belarussischen Staatlichen Technologischen Universität (BSTU), während des Runden Tisches "Verbesserung der Produktion von Baukalk und kalkhaltigen Produkten" abgegeben.

"Die drastisch veränderte Lage in der Welt, auch im wirtschaftlichen Bereich, stellt die Beschäftigten des Baugewerbes vor neue Herausforderungen. Die wichtigsten Bereiche des technischen Fortschritts sind die Verringerung der Energieintensität von Baumaterialien, die Verbesserung der Qualität und gleichzeitig der Wettbewerbsfähigkeit belarussischer Baumaterialien auf dem Weltmarkt sowie die Verringerung der Treibhausgasemissionen", sagte der Leiter der Universität in seiner Ansprache an Teilnehmenede der Veranstaltung.

Ihm zufolge ist der belarussische Baukomplex seit vielen Jahrzehnten als „Testgelände“ bekannt, auf dem neue Technologien und Materialien für diesen Industriezweig erprobt werden. "Anhand vieler Beispiele für die Verwendung lokaler Stoffe weltweit können wir mit Sicherheit sagen, dass diese Zahlen vor allem durch die hohe Qualität der in Belarus hergestellten Baumaterialien und die Professionalität der Ingenieure erreichbar sind", so Igor Wojtow.

Der Rektor fügte hinzu, dass die BSTU die einzige Hochschule sei, die die Fachkräfte für die Baustoffindustrie - Technologen, Mechaniker, Maschinenführer und Umweltschützer - ausbilde.

Die Vertreter von Unternehmen, die Zement, Kalk und Gassilikatblöcke herstellen, wurden zur Veranstaltung eingeladen. Als Veranstalter des Runden Tisches gilt die BSTU unterstützt von der wissenschaftlich-technischen Abteilung der Holding „Belarusian Cement Company“.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus