Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
18 Januar 2024, 19:07

Alejnik traf am Rande des Gipfels in Kampala mit seinen Amtskollegen aus Algerien, Uganda, den Philippinen und der DVRK zusammen 

MINSK, 18. Januar (BelTA) - Außenminister Sergej Alejnik hat am Rande des 19. Gipfels der Bewegung der Blockfreien Staaten in Uganda mehrere bilaterale Treffen abgehalten, wie der Pressedienst des Außenministeriums darüber informierte.  

 

Bei den Gesprächen mit dem algerischen Minister für auswärtige Angelegenheiten und nationale Diaspora im Ausland Ahmed Attaf ging es um die Zusammenarbeit in der Landwirtschaft, die Lieferung belarussischer Maschinen, Kooperationsprojekte und die Entwicklung des rechtlichen Rahmens.

Sergej Alejnik dankte seinem Kollegen für die positive Lösung der wichtigen Frage der Zertifizierung von belarussischen Milchprodukten für den algerischen Markt. Sein Kollege betonte seinerseits die gleichbleibend hohe Qualität der belarussischen Produkte sowie die große Beliebtheit und das positive Image der belarussischen Maschinen bei den algerischen Landwirten.  

 

"Die Parteien erörterten die Aussichten für die Einrichtung einer gemeinsamen Kommission für Handel und wirtschaftliche Zusammenarbeit sowie einen Zeitplan für Kontakte auf verschiedenen Ebenen. Sie sprachen auch über die Interaktion Algeriens mit der Eurasischen Wirtschaftsunion und die Aussichten auf eine Zusammenlegung der Eurasischen und Afrikanischen Freihandelszone. In politischer Hinsicht stellten die Minister eine fast vollständige Übereinstimmung der Ansätze in den meisten aktuellen Fragen fest", - so der Pressedienst des Außenministeriums. 

 

Bei dem Treffen mit dem philippinischen Außenminister Enrique Manalo wurden Fragen des Ausbaus des Handels und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern erörtert. Es wurde vereinbart, in diesem Jahr interministerielle Konsultationen abzuhalten und die interparlamentarischen Kontakte zu intensivieren. Besonderes Augenmerk wurde auf die Ausweitung des rechtlichen Rahmens gelegt.  

 

Bei den Gesprächen mit dem ugandischen Außenminister Haji Abubaker Odongo wurde ein breites Spektrum von Themen erörtert, darunter die Aussichten für die Lieferung belarussischer Ausrüstungen und Technologien, der Abschluss von Verträgen und die Stärkung der Zusammenarbeit auf den Plattformen internationaler Organisationen. Haji Abubaker Odongo bestätigte seine Absicht, Minsk noch in diesem Jahr einen offiziellen Besuch abzustatten.  

 

Sergej Alejnik traf auch mit dem ugandischen Staatsminister für Landwirtschaft, Viehzucht und Fischerei, Bright Rwamirama, zusammen und erörterte mit ihm die Aussichten auf eine Ausweitung der Zusammenarbeit in der Landwirtschaft, einschließlich der Schaffung eines Rechtsrahmens im Agrarsektor. Die ugandische Seite erhielt auch eine Einladung zur Teilnahme an der Landwirtschaftsausstellung Belagro-2024, die vom 4. bis 9. Juni in Minsk stattfinden wird.  

 

Mit dem stellvertretenden Außenminister der Demokratischen Volksrepublik Korea, Kim Song Jiong, wurden die Themen der Vertiefung der bilateralen Zusammenarbeit erörtert.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus