Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 12 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
23 Februar 2024, 12:35

Alejnik über Kooperation mit Simbabwe: Erfolge sind da, wir müssen weiter arbeiten

MINSK, 22. Februar (BelTA) – Belarus ist bereit, ein gemeinsames Wirtschaftsforum mit Simbabwe in Minsk zu organisieren. Das erklärte der belarussische Außenminister Sergej Alejnik am 22. Februar auf der ersten Sitzung der gemeinsamen ständigen Kommission für die Zusammenarbeit zwischen Belarus und Simbabwe.

In seiner Rede äußerte Sergej Alejnik die Freude, wieder in Simbabwe zu sein. Er dankte der simbabwischen Seite für den herzlichen Empfang der belarussischen Delegation in Harare.

Belarus und Simbabwe haben sich auf gegenseitige Unterstützung auf internationalen Plattformen geeinigt.

„Die Beziehungen zwischen Minsk und Harare beruhen auf Vertrauen und Freundschaft. Sie sind produktiv, weil die Parteien daran interessiert sind, gemeinsame Projekte zum Nutzen beider Länder und ihrer Völker zu verwirklichen“, sagte Minister. „Unsere Zusammenarbeit basiert auf Vertrauen, das unsere Staatschefs aufgebaut haben. Die für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit hat sich bereits gut bewährt“.

Er bewertete das Wirtschaftsforum, das der Sitzung der Kommission vorausging, positiv und schlug vor, ein ähnliches Wirtschaftsforum in Minsk abzuhalten.

Sergej Alejnik wies darauf hin, dass sich die Kontakte zwischen Belarus und Simbabwe in den letzten Jahren erheblich intensiviert haben und dass im Jahr 2023 mehr als 15 Delegationen aus Simbabwe Belarus besuchen werden, darunter die First Lady und der Außenminister des Landes. „Wir haben bereits eine Erfolgsgeschichte, auf die wir stolz sein können. Wir müssen weiter zusammenarbeiten, um unsere Erfahrungen auf andere Länder des südlichen Afrikas wie Mosambik oder Botswana zu übertragen, wo unsere Erfahrungen und besten Technologien dringend benötigt werden“, betonte der belarussische Außenminister.

Während des historischen Besuchs des belarussischen Präsidenten in Harare im Januar 2023 wurde eine Reihe von Abkommen in verschiedenen Bereichen geschlossen, die derzeit systematisch umgesetzt werden. Während des aktuellen Besuchs einigten sich die Parteien darauf, alle notwendigen Ressourcen für die vollständige Umsetzung der dritten Phase des Mechanisierungsprogramms zu beschaffen, das die Lieferung von über 3.000 MTZ-Traktoren und 80 Gomselmash-Mähdreschern nach Simbabwe vorsieht.

Nach Angaben des Ministers beabsichtigt Belarus, einen nationalen Stand auf der Internationalen Messe Simbabwe 2024 (ZITF) zu organisieren, die im April in Bulawayo stattfinden wird. Darüber hinaus haben sich die Parteien auf eine Pilotbeteiligung simbabwischer Unternehmen an der Fachmesse für Agrarprodukte BelAGRO in Minsk im Juni dieses Jahres geeinigt. Die simbabwische Seite plant Besuche in belarussischen Unternehmen. Es soll um die Zertifizierung und Akkreditierung belarussischer Babynahrung und Milchpulver in Simbabwe gehen.

„Nur durch gemeinsame Anstrengungen können wir unsere strategischen freundschaftlichen Beziehungen stärken und neue bedeutende Wirtschaftsprojekte realisieren. Belarus ist bereit, die Regierung von Simbabwe bei der Umsetzung der langfristigen Strategie Vision 2030 weiterhin zu unterstützen. Im Gegenzug sind wir bereit, Ihnen Vorteile zu bieten, die sich aus unserer Mitgliedschaft in der Eurasischen Wirtschaftsunion ergeben“, sagte Sergej Alejnik.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus