Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 1 Juli 2022
Minsk teilweise bewölkt +19°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
29 März 2022, 11:36

Andrejtschenko: Belarus und Syrien sind im Dialog

MINSK, 29. März (BelTA) - Wladimir Andrejtschenko, Vorsitzender des Repräsentantenhauses der Nationalversammlung, hat sich mit Mohammad Al-Umrani, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Arabischen Republik Syrien in Belarus, getroffen.

"Ich freue mich über die Gelegenheit, Sie kennen zu lernen. Während Ihrer Arbeit können wir eine positive Dynamik in verschiedenen Bereichen unserer Interaktion feststellen. Die Arabische Republik Syrien ist für uns ein befreundetes Land. In diesen schwierigen Zeiten sind wir in vielen Bereichen im Dialog. Ende Januar fand eine gemeinsame Sitzung zum Thema Handel und wirtschaftliche Zusammenarbeit statt. Es wurden Wege für unsere weitere Arbeit aufgezeigt. Ich bin davon überzeugt, dass die Abgeordneten von Belarus und Syrien entschlossen sind, dafür zu sorgen, dass die festgelegten Richtungen eingehalten werden", sagte Wladimir Andrejtschenko.

Während des Treffens erörterten beide Seiten aktuelle Fragen der interparlamentarischen, handelswirtschaftlichen und humanitären Zusammenarbeit. Der Sprecher des Repräsentantenhauses wies darauf hin, dass der Präsident unseres Landes der Entwicklung der Beziehungen zu Syrien große Aufmerksamkeit widmet. "Sie betrifft nicht nur den politischen, handelspolitischen und wirtschaftlichen, sondern auch den humanitären Bereich. Das Nationale Kinderzentrum "Zubrenok" hat unter der Schirmherrschaft des Staatsoberhauptes ein Projekt zur Erholung und Behandlung syrischer Kinder durchgeführt. In den letzten fünf Jahren wurden dort etwa 1.000 syrische Kinder rehabilitiert. Gleichzeitig werden die interkulturellen Beziehungen gestärkt, und das wollen wir fortsetzen. Unsere gesetzgebenden Organe und interparlamentarischen Gruppen spielen eine wichtige Rolle bei der Stärkung unserer Zusammenarbeit“, so Wladimir Andrejtschenko.

"Heute treffen wir mit dem Vorsitzenden des Repräsentantenhauses der Nationalversammlung von Belarus zusammen, um die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden befreundeten Ländern zu besprechen. Unsere politischen Beziehungen sind sehr eng und hoch entwickelt. Wir wollen die Zusammenarbeit im wirtschaftlichen, kulturellen und interparlamentarischen Bereich ausbauen", betonte Mohammad Al-Umrani.

Der Botschafter dankte Belarus, das Syrien in dem letzten langfristigen bewaffneten Konflikt unterstützt hat. "Wir schätzen sehr, Belarus uns damals unterstützt hat. Auch Belarus wird dem Druck in Form von Sanktionen und einer Wirtschaftsblockade ausgesetzt. Wir haben bereits ähnliche Maßnahmen erlebt. Wir stehen solidarisch an der Seite Ihres Landes bei Ihrer Gegenwehr diesen Sanktionen. Wir werden unsererseits das Beste für die Entwicklung der bilateralen Beziehungen tun“, so Mohammad Al-Umrani.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus