Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Arbeitsgruppen trilateraler Kontaktgruppe zu Ukraine führen Verhandlungen in Minsk durch

Politik 12.02.2020 | 12:37
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 12. Februar (BelTA) – In Minsk findet das Treffen der Arbeitsgruppen der trilateralen Kontaktgruppe zur Beilegung der Situation in der Ostukraine statt. Das gab der Pressedienst des belarussischen Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Später sind die Verhandlungen der trilateralen Kontaktgruppe geplant. Die vorherige Sitzung der trilateralen Kontaktgruppe wurde am 29. Januar abgehalten.

Im Anschluss an das stattgefundene Treffen der Kontaktgruppe teilte die OSZE-Sonderbeauftragte Heidi Grau mit, dass sich die Sitzungen der trilateralen Kontaktgruppe und ihrer Arbeitsgruppen hauptsächlich auf die Umsetzung der Ergebnisse des „Normandie-Gipfels“ in Paris konzentrierten. Die Diplomatin rief die Seiten auf, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um den Waffenstillstand einzuhalten und die Minenräumung zu verstärken. Sie betonte die Notwendigkeit, die Sicherheit und den sicheren Zugang der OSZE-Sonderbeobachtungsmission gemäß ihrem Mandat zu gewährleisten. All dies sind Schlüsselvoraussetzungen für die Verhinderung ziviler Opfer und für eine friedliche Lösung des Konflikts.

Die humanitäre Arbeitsgruppe beschäftigte sich am 29. Januar mit Vermissten. Die Arbeitsgruppe für Sicherheit setzte die Diskussion über die Bestimmung zusätzlicher Abschnitte für die Entflechtung von Waffen und Truppen fort.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk