Projekte
Services
Staatsorgane
Dienstag, 26 Mai 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
22 Mai 2020, 19:26

Belarus bedauert um den Austritt der USA aus dem Vertrag über den Offenen Himmel

MINSK, 22. Mai (BelTA) – Belarus hat mit Bedauern die Entscheidung der Vereinigten Staaten wahrgenommen, aus dem Vertrag über den Offenen Himmel auszutreten. Das sagte Vizeleiter der Abteilung für Information und digitale Diplomatie des belarussischen Außenministeriums, Andrej Schupljak, heute auf einer Pressekonferenz.

„Der Vertrag ist für unser Land von besonderer Bedeutung. Es wurde zu einem der ersten internationalen Rechtsinstrumente, an dem Belarus nach der Erlangung seiner Souveränität beteiligt war“, sagte der offizielle Vertreter des belarussischen Außenministeriums. „Der Vertrag über den Offenen Himmel ist eines der wichtigsten und wirksamsten militärischen und politischen Instrumente in der Region von Vancouver bis Wladiwostok. Er leistet einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Transparenz und Berechenbarkeit im militärischen Bereich und zur Stärkung des Vertrauens zwischen den Mitgliedstaaten“.

Andrej Schupljak wies darauf hin, dass die mehr als 1,5 Tausend Beobachtungsflüge, die im Rahmen des Vertrags durchgeführt wurden, zu einem krassen Beispiel für dessen Relevanz und Vitalität in der sich verändernden militärischen und politischen Situation im euroatlantischen Raum geworden sind.

„Die Vereinigten Staaten sind ein wichtiger Vertragspartner und tragen wesentlich zu seiner erfolgreichen Umsetzung bei. Wir sind überzeugt, dass kein Land daran interessiert ist, das Vertrauen abzubauen und mehr militärische und politische Spannung in der Welt herbeizuwünschen, um die Sicherheitsarchitektur in Europa zu beeinträchtigen und der Rüstungskontrolle einen ernsthaften Schaden zuzufügen. Wir halten uns daran fest, dass alle Probleme in einem gleichberechtigten und gegenseitig respektvollen Dialog im Rahmen der Beratungskommission über den Offenen Himmel gelöst werden können und sollen“, sagte der stellvertretende Leiter der Abteilung für Information und digitale Diplomatie des Außenministeriums.

Belarus ist bereit für eine konstruktive Zusammenarbeit mit allen Vertragsstaaten zur Stärkung des Vertrags über den Offenen Himmel und zur Erhöhung seiner Wirksamkeit, auch am Vorabend der für 2020 geplanten vierten Überprüfungskonferenz, sagte der Vertreter des Außenministeriums.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus