Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 10 April 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
20 Februar 2020, 19:47

Belarus bemüht sich um den Gürtel der guten Nachbarschaft in der Region

Oleg Krawtschenko. Archivfoto
Oleg Krawtschenko. Archivfoto

MINSK, 20. Februar (BelTA) - Belarus und Estland sind vollberechtigte und würdige Mitglieder der internationalen Gemeinschaft mit ihren Errungenschaften, Prioritäten in Außen- und Binnenpolitik, Besonderheiten der sozialwirtschaftlichen Entwicklung, kulturellen Einmaligkeit. Das erklärte der stellvertretende Außenminister von Belarus, Oleg Krawtschenko, in der feierlichen Veranstaltung anlässlich des Unabhängigkeitstages Estlands, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgibt.

Oleg Krawtschenko bemerkte, dass die Wahl Estlands zum nichtständigen Mitglied des UN-Sicherheitsrates von seiner wichtigen Rolle und Stellung auf der internationalen Arena zeugt. Der Minister gab sich zuversichtlich, dass Estland unsere Region effizient und würdig auf dieser wichtigsten internationalen Plattform vertreten wird.

„Die belarussische Seite rechnet mit einer aktiven fruchtbaren Zusammenarbeit im Rahmen der Agenda und Entwicklung der UN-Initiativen. Zu einer der vorrangigen Richtungen zählt die Gewährleistung des Friedens und der Stabilität, unter anderem in Osteuropa. Belarus wird sich weiterhin um den richtigen Gürtel der guten Nachbarschaft ohne Spannungen und Konflikte rund um unsere Staaten bemühen“, sagte Oleg Krawtschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus