Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 30 Juni 2022
Minsk teilweise bewölkt +26°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
17 März 2022, 18:11

Belarus bestätigt Bereitschaft, Friedensbemühungen in der Ukraine zu unterstützen

MINSK, 17. März (BelTA) – Die belarussische Delegation hat im Ständigen Rat der OSZE ernste Besorgnis darüber geäußert, dass auf beiden Fronten des militärischen Konflikts in der Ukraine über zahlreiche zivile Opfer berichtet wird. Das teilte der Pressedienst des belarussischen Außenministerium mit.

Im Namen des belarussischen Volkes und der belarussischen Staatsführung sprach die belarussische Delegation den Verwandten und Angehörigen der Opfer tiefes Beileid aus und wünschte den Verletzten baldige Genesung. Dabei erwähnte sie auch Opfer des Raketenabsturzes vom 14. März in Donezk, bei dem 20 Menschen getötet und 29 verletzt wurden.

„Wir rufen beide Konfliktparteien auf, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass der absichtliche oder unabsichtliche Missbrauch von Zivilisten als Schutzschild vermieden wird. Geiseln des Konflikts sind leider auch belarussische Staatsbürger, darunter Fernfahrer, die das ukrainische Hoheitsgebiet nicht verlassen können“, erklärten die Delegierte aus Belarus.

Belarus hält es außerdem für notwendig, die Vereinbarungen über die Schaffung humanitärer Korridore vollständig umzusetzen und militärische Aktionen in der unmittelbaren Nähe von zivilen Einrichtungen (Krankenhäuser, Geschäfte usw.) auszuschließen.

„Unter den gegenwärtigen Bedingungen betrachten wir diplomatische Methoden als vorrangig. Es ist wichtig, dass alle Anstrengungen unternommen werden, um den Erfolg des Verhandlungsprozesses sicherzustellen, damit die Konfliktparteien eine gemeinsame Basis für ihre Positionen finden, das Blutvergießen beendet wird und eine nachhaltige und langfristige Lösung des Konflikts erreicht wird. Wie in der Vergangenheit ist Belarus bereit, ukrainische Flüchtlinge aufzunehmen, ihnen jede erdenkliche Unterstützung zukommen zu lassen und humanitäre Korridore für die Ukrainer zu schaffen. Wir bekräftigen das Interesse und die Bereitschaft von Belarus, die Herstellung des Friedens in der Ukraine so bald wie möglich weiter zu erleichtern, unter anderem durch die Organisation der Friedensverhandlungen auf jeder Ebene. Der Weg der Verhandlungen ist der einzig richtige Weg, um eine weitere Eskalation des Konflikts und seine Entwicklung zu einer großen Katastrophe unserer Zeit zu verhindern.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus