Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 10 Juli 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
26 Juni 2020, 17:38

Belarus bietet Südkorea Entwicklung des Fahrplans für Zusammenarbeit an

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 26. Juni (BelTA) – Belarus hat Südkorea vorgeschlagen, den Rahmenfahrplan für die Zusammenarbeit im Kontext der „neuen Nordpolitik“ dieses Landes zu entwickeln. Diese Initiative brachte der belarussische Vizeaußenminister, Andrej Dapkjunas, während der Videokonferenz der Co-Vorsitzenden des gemeinsamen belarussisch-koreanischen Komitees ein. Das gab der Pressedienst des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten von Belarus der Nachrichtenagentur BekTA bekannt.

Die südkoreanische Seite wurde vom Vizeaußenminister vertreten. Die Teilnehmer der Veranstaltung diskutierten aktuelle Fragen der bilateralen Zusammenarbeit in einer schwierigen epidemiologischen Situation. Insbesondere sprachen sie über die politische Zusammenarbeit und vereinbarten, die Vorbereitung hochrangiger Besuche fortzusetzen, darunter den ersten Besuch des belarussischen Außenministers in der Republik Korea und einen Parlamentsbesuch, die wegen restriktiver Maßnahmen wegen des Coronavirus verschoben wurden.

„Der stellvertretende Außenminister von Belarus schlug vor, die Möglichkeit und Zweckmäßigkeit der Entwicklung des bilateralen Rahmenfahrplans im Zusammenhang mit der Umsetzung der „neuen Nordpolitik“ durch die Regierung der Republik Korea zu erwägen. Nach Ansicht des Diplomaten können Informationstechnologie, Forschungsarbeit, gemeinsame Produktion von Werkzeugmaschinen und medizinischen Geräten, chemische Industrie und Elektronik vielversprechende Bereiche der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern werden“, so das Außenministerium.

Andrej Dapkjunas machte darauf aufmerksam, wie wichtig es ist, die Zertifizierung und die Ausstellung von Genehmigungen für belarussische Hersteller von Arzneimitteln, Fleisch und Milchprodukten zu beschleunigen. „Die Diplomaten tauschten sich auch über den Prozess des Beitritts von Belarus zur Welthandelsorganisation und im Kontext des Interesses von Belarus an der Verbesserung des Länderratings nach der Klassifikation der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung aus“, fügte das Außenministerium hinzu.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus