Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 6 Juli 2022
Minsk +17°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
15 Februar 2017, 15:01

Belarus führt Verhandlungen über Visaerleichterungen mit verschiedenen Ländern durch

MINSK, 15. Februar (BelTA) – Belarus führt die Verhandlungen über die Visaerleichterungen mit Ländern auf verschiedenen Kontinenten durch. Das erklärte Leiter der Informationsverwaltung und Pressesprecher des Außenministeriums, Dmitri Mirontschik, heute in der Online-Konferenz auf der Website der Belarussischen Rundfunk- und Fernsehgesellschaft, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Wir führen die Verhandlungen über die Visaerleichterungen mit einer Reihe von Staaten durch. In Asien – Singapur, Malaysia, Philippinen, Südkorea, in Lateinamerika – Uruguay, Peru, Honduras, in Europa – Mazedonien. Golfstaaten - Oman“, erzählte der Pressesprecher.

Dmitri Mirontschik schloss nicht aus, dass eine Reihe von Staaten das Visaregime nach der Einführung der fünftägigen visafreien Einreise nach Belarus durch den Nationalflughafen Minsk für Ausländer aus 80 Staaten erleichtert.

Wie berichtet wurden am 15. Februar die Grenzbehörden gegen 9.00 Uhr 465 Personen gemeldet, die einen 5-Tage-Aufenthalt in Belarus in Anspruch genommen haben. Das visafreie Einreiseregime gilt ab 12. Februar nun offiziell für Bürger aus 80 Staaten, darunter aus 39 Ländern Europas. EU-Bürger und Staatsbürger Brasiliens, Indonesiens, der USA, Japans dürfen nach Belarus einreisen, ohne ein Visum beantragen zu müssen. Das sind vor allem migrationssichere Staaten und strategische Partner von Belarus, die ihre Grenzen für Bürger aus Belarus ebenfalls geöffnet haben.

Für Staatsbürger Vietnams, Haitis, Gambias, Honduras, Indiens, Chinas, Libanons, Namibias, Samoas ist ein EU-Mehrfachvisum oder ein Visum der Schengener Staaten sowie ein Flugticket erforderlich.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus