Projekte
Services
Staatsorgane
Montag, 12 April 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
07 April 2021, 16:57

Belarus hat Interesse an guter Nachbarschaft mit Lettland

MINSK, 7. April (BelTA) – Belarus ist sehr daran interessiert, gute Nachbarschaft mit Lettland fortzusetzen und eine gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit auf breiter Basis auszubauen. Das erklärte Anna Starowoitowa, Mitglied des Ständigen Ausschusses der Repräsentantenkammer für internationale Angelegenheiten, bei einem Onlinetreffen zwischen der Arbeitsgruppe für die Kooperation mit dem Lettischen Parlament und Botschafter der Republik Lettland in Belarus, Einārs Semanis.

„Belarus hat Interesse daran, gute Nachbarschaft und eine breit angelegte Zusammenarbeit mit Lettland auszubauen. Wir halten es für wichtig, die Zusammenarbeit zwischen der Nationalversammlung von Belarus und dem lettischen Parlament zu intensivieren. Das wird zur Entwicklung eines vorteilhaften bilateralen Dialogs beitragen und im Geiste einer guten Nachbarschaft sein. Ich bin zuversichtlich, dass die weitere Interaktion zwischen unseren Ländern auch nach der Pandemie fortgesetzt wird, was wiederum zu einer umfassenden Ausweitung der Zusammenarbeit im Interesse unserer Völker beitragen soll. Ich möchte meinerseits darauf hinweisen, dass das belarussische Parlament für den Dialog offen und bereit ist, in jedem Format zu kooperieren“, sagte Anna Starowoitowa.

Nach ihren Angaben bestehen die diplomatischen Beziehungen zwischen Belarus und Lettland seit fast 30 Jahren.

„Wir sind kulturell und wirtschaftlich eng verbunden. Das vergangene Jahr hat gezeigt, dass sich die Welt schnell verändert, und wir sehen die Notwendigkeit, uns an die neuen Bedingungen anzupassen, die vorhandenen Ressourcen klug zu verwalten, die bestehenden Kontakte zu pflegen und im Interesse unserer Völker zusammenzuarbeiten. Neben Risiken gibt es auch Chancen – und es lohnt sich, sie zu nutzen“, sagte die Abgeordnete. „Bis 2020 pflegten die Parlamente der beiden Staaten einen aktiven politischen Dialog und unterhielten Kontakte auf der Ebene der Regierungschefs und Außenminister. Nach den Präsidentschaftswahlen in Belarus im August 2020 wurden Kontakte mit belarussischen Funktionären aufs Eis gelegt. Es wurden aber auch andere unfreundliche Schritte getan.

Anna Starowoitowa betonte, dass das belarussische Volk alles Notwendige besitzt, um eine stabile Gesellschaft aus eigener Kraft aufzubauen. Es müssen Interessen der gesamten Bevölkerung berücksichtigt werden. „Wir hoffen auf eine ausgewogene, konstruktive Position und bekräftigen unsere Bereitschaft, die fruchtbare Zusammenarbeit zum Wohle unserer Völker und der Weltgemeinschaft fortzusetzen“, sagte sie. „Trotz politischer Spannungen kooperieren Belarus und Lettland aktiv im wirtschaftlichen Bereich. Im Jahr 2020 belief sich der bilaterale Handelsumsatz mit Lettland auf $393,6 Mio. Vielversprechende Bereiche für die Zusammenarbeit sind Holzverarbeitung, Pharmazeutika, Lebensmittelproduktion und Tourismus. Belarussische Hersteller sind an der Lieferung von Elektrobussen, Landmaschinen, Aufzugsanlagen, Baumaterialien, Kabeln und anderen Produkten interessiert, um den Bedarf Lettlands zu decken. Es gibt ein erhebliches Potenzial für die bilaterale Zusammenarbeit im Dienstleistungsbereich, insbesondere in den Informations- und Kommunikationstechnologien, die in beiden Ländern stetig wachsen.

„Ich muss zugeben, dass dies in jeder Hinsicht eine sehr schwierige Zeit ist“, fügte Einārs Semanis hinzu. „Die diplomatischen Kommunikationskanäle müssen jedoch offen bleiben, und ich denke, dass das heutige Treffen ein Beweis dafür ist. Ich möchte meine Hoffnung zum Ausdruck bringen, dass sich unsere Beziehungen in der Zukunft entwickeln können. Unser Volk möchte wirklich, dass unsere Staaten gute Nachbarschaft pflegen und dass Belarus ein unabhängiges, souveränes, stabiles, wirtschaftlich entwickeltes und demokratisches Land ist. Das war schon immer unser Hauptziel und wird es auch bleiben“, sagte der Botschafter.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus