Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 29 September 2022
Minsk +6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
21 September 2022, 19:58

Makej: Belarus ruft alle Länder der Welt auf, eigene Probleme nicht auf Kosten seiner Nachbarn zu lösen

MINSK, 21. September (BelTA) – In den meisten Ländern der Welt, auch in Belarus, läuft das Problem der nationalen Minderheiten in erster Linie auf die Frage der Nachbarschaft hinaus. Nachbarn sucht man sich nicht aus, das ist allgemein bekannt. Das erklärte Außenminister der Republik Belarus Wladimir Makej am 21. September während des hochrangigen Treffens der UN-Generalversammlung anlässlich des 30. Jahrestages der UNO-Deklaration über die Minderheitenrechte.

„Eine verantwortungsvolle Nachbarschaft, die auf der Gleichheit der Staaten, Respekt gegenüber der staatlichen Souveränität und Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten beruht, garantiert, dass der Faktor der nationalen Minderheiten nicht zur Spaltung, sondern zur Bereicherung führt“, sagte Wladimir Makej.

„Wir fordern alle Länder auf, nicht länger zu versuchen, die Probleme ihrer Bürger auf Kosten der Nachbarn zu lösen. Das ist ein Weg zu zwischenstaatlichen Konflikten. Letztendlich werden alle Parteien im Nachteil sein“, erklärte der Minister.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus