Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Sonntag, 14 August 2022
Minsk unbeständig +20°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
17 Juni 2022, 12:13

Belarus und China koordinierten Ansätze für Verteidigung ihrer Interessen bei internationalen Foren

MINSK, 17. Juni (BelTA) - Am 16. Juni traf der stellvertretende Außenminister der Republik Belarus Juri Ambrasewitsch mit Xie Xiaoyong, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Volksrepublik China in der Republik Belarus, zusammen, teilt man beim belarussischen Außenministerium mit.

"Im Verlauf des Treffens koordinierten der stellvertretende Minister und der Leiter der diplomatischen Mission die Ansätze für das Engagement von Belarus und China in der UNO und anderen internationalen Organisationen, um eine Politisierung der Mandate dieser Strukturen zu vermeiden und die nationalen Interessen auf internationalen Plattformen zu wahren", so das belarussische Außenministerium in seiner Mitteilung.

Bei den Gesprächen bekräftigten beide Seiten ihre Bereitschaft, über die Außenministerien der beiden Staaten eine enge Zusammenarbeit bei aktuellen Fragen der internationalen Agenda zu pflegen.

Die Republik Belarus und Volksrepublik China nahmen 1992 diplomatische Beziehungen auf. Im Jahr 2022 werden die diplomatischen Beziehungen zwischen Belarus und China ihr 30-jähriges Bestehen feiern.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus