Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 21 Februar 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
15 Dezember 2022, 14:22

Belarus und Kasachstan sind durch starke wirtschaftliche und kulturelle Bande verbunden

MINSK, 15. Dezember (BelTA) – Die Leiterin der Arbeitsgruppe für Zusammenarbeit mit dem kasachischen Parlament Swetlana Ljubezkaja trifft sich am 15. Dezember mit den kasachischen Parlamentsabgeordneten, die der Arbeitsgruppe für Zusammenarbeit mit dem belarussischen Parlament angehören.

„Unsere Länder sind durch starke wirtschaftliche und interkulturelle Bande verbunden. Alles Positive soll man fortsetzen und vermehren. Die Aufgabe der Parlamentarier ist es, diesen Auftrag zu erfüllen“, sagte Swetlana Ljubezkaja. „Die positiven Tendenzen lassen sich heute auch auf der Ebene unserer diplomatischen Vertretungen recht gut erkennen. Ihnen gilt ein besonderer Dank, denn mit ihrer Unterstützung, Begleitung und ständigen Arbeit ist es auch möglich, die Ziele und Aufgaben umzusetzen, die wir als Parlamentarier wahrnehmen.

Außerdem stellte die Parlamentarierin fest, dass die Regierungen der beiden Länder derzeit aktiv an der Umsetzung von Projekten arbeiten, die für beide Seiten von Nutzen sind. „Es ist notwendig, dass dieses Tempo beibehalten wird und die von jedem Land erwarteten wirtschaftlichen Auswirkungen erzielt werden“, fügte sie hinzu.

„Wir schreiten voran, der gegenseitige Handel weist eine positive Dynamik auf. Weitere Mechanismen der parlamentarischen Zusammenarbeit sind ebenfalls im Einsatz“, erklärte sie.

„Die interparlamentarische Zusammenarbeit ist ein wichtiges Element für die Entwicklung von Staaten. Und die Fragen, die auf parlamentarischer Ebene gelöst werden können, nämlich die der wirtschaftlichen Zusammenarbeit, des kulturellen Austauschs und des Informationsaustauschs in Bezug auf die nationale und die Informationssicherheit, sind sehr wichtig. Und jene Staaten, die gute und vorteilhafte Beziehungen zu ihren Nachbarn aufbauen, nutzen diese Praxis heute aktiv“, sagte Swetlana Ljubezkaja. „Die Arbeitsgruppengespräche sind eine weitere Etappe der belarussisch-kasachischen Zusammenarbeit. Unsere Parlamentarier suchen nach vorteilhaften Wegen, um die Interessen der beiden Seiten zu stärken und die von den Bürgern unserer Länder geäußerten Botschaften zur Verbesserung des Lebensstandards, zur Steigerung der ökonomischen Wettbewerbsfähigkeit und zur Gewährleistung der Sicherheit umzusetzen. Wir haben zu verstehen, welche Interessen wir haben und welche Interessen verwirklicht werden können“.

Eine Delegation des kasachischen Parlaments besucht am 15. und 16. Dezember Belarus. Auch ein Treffen in der Repräsentantenkammer ist geplant. Während des Besuchs werden die kasachischen Parlamentarier das Minsker Automobilwerk und den Agrarbetrieb Dsershinski besichtigen und sich mit den Produkten des belarussischen Staatskonzerns für die Produktion und den Verkauf von Leichtindustrie vertraut machen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus