Projekte
Services
Staatsorgane
Sonntag, 27 September 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
17 September 2020, 09:01

Belarus und Russland müssen neue Beziehungen unter schwierigen Bedingungen aufbauen

Julija Abuchowitsch. Archivfoto
Julija Abuchowitsch. Archivfoto

MINSK, 17. September (BelTA) – Belarus und Russland müssen neue Beziehungen unter schwierigen Bedingungen in Politik und Wirtschaft aufbauen. Diese Meinung sprach die Oberlehrerin des Lehrstuhls für internationale Beziehungen der Akademie für öffentliche Verwaltung beim Präsidenten Julija Abuchowitsch im Fernsehsender ONT aus.

Das Treffen in Sotschi habe bestätigt, dass Russland und Belarus neue Beziehungen unter schwierigen Bedingungen in Politik und Wirtschaft aufbauen müssen. Wir hätten verstanden, welche Staaten uns freundlich und welche unfreundlich gesinnt seien, sagte Julija Abuchowitsch.

Dem Politologen Alexej Dsermant zufolge wurde das Treffen von beiden Präsidenten zum Symbol der Unionsbeziehungen und demonstrierte, dass die Staaten bezüglich vorhandener Drohungen einig sind. Er fügte hinzu, dass die Verhandlungen der belarussischen Gesellschaft zeigten, dass die Union von Belarus und Russland funktioniert. Den externen Mächten wurde es auch dargelegt. Es „geht ihnen sehr auf die Nerven, wenn sie Unterstützung Russlands sehen“.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus