Projekte
Services
Staatsorgane
Dienstag, 26 Januar 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
31 Dezember 2020, 18:02

Belarus wird gegen Fälschungen zur Geschichte des Großen Vaterländischen Krieges vorgehen

MINSK, 31. Dezember (BelTA) – Eines der Ziele der belarussischen Präsidentschaft in der GUS 2021 besteht darin, gegen Geschichtsmanipulationen und Geschichtsfälschungen vorzugehen. Das sieht das Konzept des belarussischen GUS-Vorsitzes vor, wie ein Sprecher des Außenministeriums bekanntgab.

„Die vorrangigen außenpolitischen Ziele der Präsidentschaft der Republik Belarus in der GUS sind die Vertiefung der Zusammenarbeit auf der Weltarena, die Koordination von Ansätzen und Mechanismen zur Umsetzung außenpolitischer Vorhaben, die Verabschiedung gemeinsamer Erklärungen zu aktuellen regionalen und globalen Fragen“, teilte das Außenministerium mit.

Belarus wird im Rahmen seines GUS-Vorsitzes multilaterale Konsultationen zu Fragen von gemeinsamem Interesse durchführen. Das Land wird weitere Anstrengungen unternehmen, um die Wahrheit über den Großen Vaterländischen Krieg zu bewahren und den Versuchen einer Geschichtsfälschung oder Desinformation in Bezug auf den Zweiten Weltkrieg entgegenzuwirken.“

Belarus wird auch die Umsetzung des Aktionsplans zum 30-jährigen Bestehen der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) koordinieren.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus