Projekte
Staatsorgane
flag Donnerstag, 23 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
22 März 2024, 22:24

Belarussisches Außenministerium: Es gibt keine Rechtfertigung für den abscheulichen Terroranschlag in Moskau

MINSK, 22. März (BelTA) - Das belarussische Außenministerium hat eine Erklärung im Zusammenhang mit dem Terroranschlag in Moskau abgegeben.
 
"Mit großer Trauer verfolgen wir die Ereignisse in Moskau. Es gibt keine Rechtfertigung für den abscheulichen Terroranschlag. Wir stehen in diesen schweren Stunden an der Seite des brüderlichen russischen Volkes. Wir wünschen den Rettungsarbeiten viel Erfolg. Wir sprechen den Familien und Freunden der Opfer unser aufrichtiges Beileid aus und wünschen den Verletzten baldige Genesung", so das Außenministerium.
 
Wie berichtet, ereignete sich am 22. März in der Konzerthalle Crocus City Hall in Krasnogorsk bei Moskau eine Schießerei. Nach Augenzeugenberichten gab es Tote und Verletzte infolge der Explosion und der Schießerei.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus