Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 27 November 2021
Minsk +3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
15 November 2021, 16:08

„Belavia hat nie illegale Migranten nach Belarus gebracht“: Außenministerium weist Vorwürfe zurück

MINSK, 15. November (BelTA) – Das belarussische Außenministerium weist erneut die Vorwürfe zurück, dass die Fluggesellschaft Belavia Flüchtlingen nach Belarus bringt. Das sagte Pressesprecher des Ministeriums Anatoli Glas heute vor Journalisten.

„Wir haben auf verschiedenen Ebenen mehrmals und sehr deutlich erklärt, dass die nationale Fluggesellschaft Belavia niemals Flüchtlinge oder illegale Migranten nach Belarus geflogen hat und wird auch künftig keine Migranten ins Land bringen. Das lässt sich einfach überprüfen. Unsere Fluggesellschaft ist in dieser Frage absolut transparent und jederzeit bereit, auf Anfrage alle notwendigen Informationen zur Verfügung zu stellen. Kommen Sie und schauen Sie selbst. Falls erforderlich, werden wir Garantien geben“, sagte Anatoli Glas.

Belavia hat in den letzten Monaten aufgrund der aktuellen Migrationskrise interne Kontrollen auf ihren Routen verschärft. Darüber haben die offiziellen Vertreter der Airline mehrfach berichtet.

Glas informierte, dass Belarus in der letzten Zeit seine Visabestimmungen für die Bürger mehrerer Länder verschärft und zusätzliche Einreisekontrollen eingeführt hat. Dutzenden Reiseveranstaltern und Reiseunternehmen wurde die Lizenz entnommen. Darüber hinaus wurde eine Reihe weiterer Maßnahmen ergriffen.

„Belarussische Behörden nehmen dieses Problem sehr ernsthaft wahr, genauso wie die nationale Fluggesellschaft. Es wäre völlig absurd zu glauben, dass Belarus, welches seit Jahrzehnten einen verantwortungsvollsten Umgang mit Migrationsfragen an den Tag legte, in irgendeiner Weise die illegale Migration begünstigen würde“, so Glas. „Als Transitland entstehen uns im Gegenteil erhebliche Kosten. Und es ist klar, dass dies nicht in unserem Interesse ist. Daher möchte ich noch einmal betonen, dass alle Anschuldigungen einer „Instrumentalisierung der Migranten“ durch Belarus haltlos und unbegründet sind. Sie widersprechen der Realität und dem gesunden Menschenverstand. Und wir werden es nicht zulassen, dass man uns diese Absurdität vorwirft.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus