Projekte
Services
Staatsorgane
Dienstag, 31 März 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
26 Februar 2020, 09:21

Beziehungen zwischen Belarus und Serbien sind von gegenseitigem Respekt und Vertrauen geprägt

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 26. Februar (BelTA) – Serbien schätzt traditionell freundschaftliche Beziehungen zu Belarus. Das erklärte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter Serbiens in Belarus, Veljko Kovačević, am 25. Februar in der Veranstaltung anlässlich des serbischen Staatlichkeitstages und Tags der Streitkräfte, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Die Beziehungen zwischen Serbien und Belarus sind traditionell freundschaftlich und brüderlich, die sich durch den gegenseitigen Respekt und das Vertrauen kennzeichnen. Das hohe Niveau der politischen Beziehungen wird durch die Dynamik der Treffen der Staatschefs beider Länder bestätigt. Am 2./3. Dezember vergangenen Jahres hielt sich der Präsident von Belarus, Alexander Lukaschenko, in Serbien zu einem offiziellen Besuch auf, wo er als hoher Gast empfangen wurde“, betonte der Leiter der diplomatischen Mission.

Der Botschafter wies darauf hin, dass Belarus und Serbien auf interparlamentarischer Ebene sowie auf Ebene verschiedener Ministerien und anderer Institutionen erfolgreich zusammenarbeiten. „Die Länder arbeiten in allen möglichen Richtungen zusammen: Landwirtschaft, Industrie, Verkehrswesen, Kultur, Bildung, Wissenschaft, Technik, Interbanken-Kommunikation, Tourismus, Hochtechnologien. Die Kooperation zwischen Städten und Regionen entwickelt sich ständig, insbesondere zwischen unseren Hauptstädten - Belgrad und Minsk“, fügte Veljko Kovačević hinzu.

„Serbien ist Belarus für seine konsequente und prinzipielle Unterstützung seiner territorialen Integrität und Souveränität dankbar“, unterstrich der Chef der diplomatischen Mission.

Er ging auch auf die Geschichte der Entwicklung Serbiens ein: „Am 15. Februar 1804 wurde der Erste Serbische Aufstand gegen das Osmanische Reich erhoben, und später, am 23. April 1815, der zweite serbische Aufstand, der als Tag der Streitkräfte gefeiert wird. Diese Daten sind wichtig in der Geschichte unseres Landes. Serbien entwickelt sich derzeit erfolgreich, wovon das BIP-Wachstum zeugt, das im letzten Jahr über 4% ausgemacht hat. Mit diesem Indikator gehören wir zu den erfolgreichsten europäischen Ländern. Ich möchte auch auf die Bedeutung der Tatsache hinweisen, dass Serbien ein Kandidat für die Mitgliedschaft in der Europäischen Union ist und gleichzeitig mit solchen traditionellen Partnern wie Belarus, Russland und China erfolgreich zusammenarbeitet“.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus