Projekte
Services
Staatsorgane
Dienstag, 27 Oktober 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
24 September 2020, 15:46

Botschafter von Belarus über Initiative zur Verlegung des Forums der Regionen mit der Ukraine

Igor Soko. Archivfoto
Igor Soko. Archivfoto

MINSK, 24. September (BelTA) – Die ukrainische Seite hat die Initiative ergriffen, das Forum der Regionen von Belarus und der Ukraine, das im Oktober in Grodno stattfinden sollte, auf 2021 zu verschieben. Das sagte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter von Belarus in der Ukraine Igor Sokol, in seinem Interview mit einer ukrainischen Zeitung, wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtet.

„Neulich brachte die ukrainische Seite die Initiative ein, das Forum auf 2021 zu verlegen. Tatsächlich sind gemeinsame Vorbereitungsarbeiten gestrichen worden. In erster Linie werden die Wirtschaften unserer Länder, die interregionalen Beziehungen und die Beziehungen zwischen den einfachen Menschen darunter leiden. Es ist leicht zu zerstören, viel schwieriger zu schaffen. Da die Führung der Ukraine die Beziehungen auf Eis gelegt hat, bedeutet das, dass wir weiterhin mit Regionen, Städten, Dorfräten, Unternehmen kommunizieren werden. Wir sind bereit dafür“, sagte der Diplomat.

Igor Sokol bemerkte, dass das Forum als zentrale Veranstaltung auf bilateraler Ebene geplant worden war. Gleichzeitig war die Veranstaltung ursprünglich rein wirtschaftlicher Natur. Die Länder haben eine enorme Vorbereitungsarbeit geleistet. Zur Vorbereitung des Forums wurden belarussische und ukrainische Organisationskomitees gebildet, das Programm umfasst 17 parallele Orte - eine Ausstellung von Großgeräten und Industriemustern, Ausstellungsmesse von Produkten ukrainischer und belarussischer Unternehmen und Produkte des Kunsthandwerks, eine Sitzung des Beirats für geschäftliche Zusammenarbeit, Wissenschafts- und Technologieforum im Bereich Hochtechnologie, eine Sitzung der zwischenstaatlichen Kommission für Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie, Rundtische „Belarus und die Ukraine: Geschichte und Gegenwart“, „Verbesserung der Energieeffizienz von Mehrfamilienhäusern“, die wissenschaftlich-praktische Konferenz „Belarus und die Ukraine: Perspektiven der nachhaltigen wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit“, eine Veranstaltung zum Erfahrungsaustausch in Freien Wirtschaftszonen, Industrieparks, Technoparks, Sitzungen der Arbeitsgruppen für Industrie, Landwirtschaft, Transport, technische Regulierung, Normung und Metrologie, Umweltschutz.

„Im Juli schickten wir im Namen der belarussischen Regierung Einladungen an alle Führer der ukrainischen Regionen. Bis August hatten wir von der Hälfte der ukrainischen Regionen eine Teilnahmebestätigung erhalten. Der offizielle Besuch von Wolodymyr Selenskyj in Belarus wurde erwogen. Als stellvertretender Leiter des belarussischen Organisationskomitees besuchte ich im Juli Grodno, eine schöne belarussische Stadt von Meistern und talentierten Menschen. Schon damals war es bereit, Gäste zu empfangen“, sagte der Diplomat.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus