Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 23 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
22 April 2024, 14:39

China will politische und soziale Grundlage der Freundschaft mit Belarus stärken 

MINSK, 22. April (BelTA) - China ist bereit, die politische und soziale Basis der Freundschaft mit Belarus zu stärken. Das erklärte Chen Zhou, stellvertretender Leiter der Internationalen Abteilung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas, beim Treffen mit dem Vorsitzenden der Repräsentantenkammer der Nationalversammlung Igor Sergejenko. 

„Es ist eine große Ehre für mich, gemeinsam mit dem Botschafter in Belarus Xie Xiaoyong die Repräsentantenkammer zu besuchen. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um Ihnen noch einmal zu Ihrer Wahl zum Parlamentssprecher zu gratulieren“, wandte sich Chen Zhou an Igor Sergejenko. 

Der Vertreter des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas zeigte sich zuversichtlich, dass Igor Sergejenko in seinem neuen Amt einen noch größeren Beitrag zur Entwicklung der strategischen Allwetter- und Allround-Partnerschaft leisten wird. „Wir wissen, dass Sie ein langjähriger guter Freund der Kommunistischen Partei Chinas sind. Als Sie die Präsidialverwaltung leiteten, setzten Sie sich sehr für die Stärkung des politischen und strategischen gegenseitigen Vertrauens zwischen China und Belarus ein“, betonte er. 

Chen Zhou wies darauf hin, dass das Ziel des Besuchs der chinesischen Delegation in Belarus darin bestehe, den von Alexander Lukaschenko und Xi Jinping erzielten Konsens zu verwirklichen und die Freundschaft und Zusammenarbeit im Interesse der Entwicklung der bilateralen Beziehungen zu stärken. 

„Unsere strategische Allwetter- und Allround-Partnerschaft entwickelt sich dynamisch. Im vergangenen Jahr besuchte Präsident Lukaschenko zweimal China. Die Staats- und Regierungschefs unserer Länder erzielten einen wichtigen Konsens über die weitere Entwicklung der bilateralen Beziehungen. In den letzten Jahren hat die Zusammenarbeit im Rahmen der Belt-and-Road-Initiative Fortschritte gemacht. Eine Reihe von Großprojekten hat bereits zu Ergebnissen geführt. Eines davon ist der Industriepark Great Stone. Während unseres Besuchs haben wir Zeit für die Besichtigung dieses Parks eingeplant“, betonte der Parteivertreter. 

Das Handelsvolumen zwischen Belarus und China bricht neue Rekorde. Im vergangenen Jahr betrug das Handelsvolumen mehr als 8,4 Milliarden Dollar. Die Zusammenarbeit entwckelt sich unter anderem in den Bereichen Wissenschaft und Technologie, Bildung, Kultur, Tourismus, Medizin. 

„Es gibt parteiübergreifende Beziehungen, auch zwischen den gesetzgebenden Organen von Belarus und China. Wir haben festgestellt, dass die Nationalversammlung der 8. Legislaturperiode alle wichtigen politischen Kräfte umfasst. Die Kommunistische Partei Chinas unterhält enge und freundschaftliche Beziehungen mit der Partei „Belaja Rus“, der Kommunistischen Partei von Belarus und der Liberaldemokratischen Partei. Wir sind bereit, unsere Zusammenarbeit und den Austausch mit den wichtigsten politischen Parteien Ihrer Nationalversammlung weiter zu verstärken und mit neuen Inhalten zu füllen, um die soziale und politische Basis der Freundschaft zwischen den beiden Ländern ständig zu stärken“, versicherte Chen Zhou.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus