Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 6 Juli 2022
Minsk +17°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
17 März 2022, 11:53

Experte: Europa ist das Hauptopfer der Sanktionen, nicht Russland oder Belarus

MINSK, 17. März (BelTA) – Das Hauptopfer der Sanktionen ist Europa, nicht Russland oder Belarus. Das sagte russischer Politikexperte, Schriftsteller, Essayist, Vorsitzender der Entwicklungsbewegung Juri Krupnow dem TV-Sender „Belarus 1.“

„Zu den Hauptopfern der Sanktionen gehören weder Russland noch Belarus, sondern Europa“, sagte der Experte. „Die USA führen praktisch kein Gas aus Russland ein, auf russisches Öl entfallen 2,5-3 % der gesamten Öleinfuhren. Das sind unbedeutende Zahlen.“

Der Experte stellte fest: Europäische Unternehmen, die unseren Markt verlassen, verlieren viel Geld und Infrastruktur. „Das alles kostet immense Summen, und es wird die europäischen Haushalte wirklich treffen“, sagte er. „Aber offenbar hat Europa keine andere Möglichkeit. Die heutigen EU-Politiker sind offensichtlich schwach oder zumindest unerfahren, weil sie politisch nichts bewirken können. Das gilt besonders heute, als man diese Kriegshysterie entfesselt hat.“

„Die USA rauben Europa aus und versetzen es in Furcht. Die USA treiben die EU in eine für die europäischen Verhältnisse humanitäre Katastrophe. Das ist jedem klar. Aber Europa hat nicht mehr die Kraft, sich zu wehren“, fügte Juri Krupnow hinzu.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus