Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 1 Juli 2022
Minsk teilweise bewölkt +19°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
25 März 2022, 17:21

Forum der Regionen Belarus-Russland: 60 Abkommen sollen unterzeichnet werden

MINSK, 25. März (BelTA) – Die Vorsitzende des Rates der Republik Natalja Kotschanowa hat sich mit den Delegierten der Föderalen Versammlung der Russischen Föderation getroffen, die den Rat für die Organisation des 9. Forums der Regionen Belarus–Russland repräsentieren.

„Wir sind heute zusammengekommen, um über ein sehr wichtiges Ereignis zu sprechen, über das 9. Forum der Regionen von Belarus und Russland, das traditionell vom Rat der Republik der belarussischen Nationalversammlung und dem Rat der Föderalen Versammlung von Russland organisiert wird. Unsere Kollegen haben sich an uns gewandt, um alle Feinheiten und mögliche Probleme bei der Vorbereitung dieses traditionellen Forums zu besprechen. Das Organisationskomitee hat heute bereits eine Sitzung abgehalten, um eine Reihe von technischen und organisatorischen Fragen zu erörtern“, sagte Natalja Kotschanowa.

Nach ihren Angaben wird das Forum in diesem Jahr Ende Juni in der Stadt Grodno stattfinden. „Nichts hindert uns daran, das Forum dort abzuhalten. Wir haben uns auf das Datum, den Ort und das Thema des Forums festgelegt“, sagte die Sprecherin der parlamentarischen Oberkammer.

„Außerdem planen wir eine weitere sehr wichtige politische Veranstaltung, die hoffentlich das Interesse aller wecken und zur Tradition werden wird: den „Zug des Sieges“. Diese Veranstaltung wird in das Regionalforum integriert. Zehntklässler aus beiden Ländern reisen gemeinsam zu den symbolträchtigen Orten, an denen im Großen Vaterländischen Krieg Schlachten stattfanden. Sie besuchen belarussische und russische Städte. Die Kampagne beginnt am 22. Juni, einem bedeutenden Tag für unser Land“, fügte Natalja Kotschanowa hinzu.

„Wir alle spüren den beispiellosen Druck, der heute auf Belarus und Russland ausgeübt wird. Wir werden uns davon nicht einschüchtern lassen, und das bevorstehende Forum der Regionen bestätigt dies. In diesem Jahr gewinnt die Integrationszusammenarbeit auf der regionalen Ebene an Bedeutung. Die Regionen erhalten neue Chancen“, sagte der Ausschussvorsitzende des Föderationsrates für föderale Struktur, Regionalpolitik, lokale Selbstverwaltung und nördliche Angelegenheiten Andrej Schewtschenko.

Es wird erwartet, dass in den nächsten Monaten Delegationen aus russischen Regionen, darunter aus Pensa und Woronesh, nach Belarus kommen. „Es ist sehr wichtig, vor dem eigentlichen Forum neue Geschäftskontakte auszuloten und herzustellen. Das wird für viele bestimmt ein starker Impuls sein“, sagte Andrej Schewtschenko.

„Rund 250 Teilnehmer von jeder Seite sollen am Forum teilnehmen. Darüber hinaus ist die Veranstaltung vollkommen offen – für alle Unternehmen. Wir werden sechs thematische Sektionen einrichten. Orientierung geben uns die 28 Unionsprogramme, die auf höchster Ebene getroffen und verifiziert wurden. Unter einem enormen Sanktionsdruck des kollektiven Westens und der Vereinigten Staaten haben wir die Chance, aus eigener Kraft einen ernsthaften Schritt zur Importsubstitution zu tun. So werden Fragen im Zusammenhang mit der Industrie, dem Agrarsektor, des Bildungswesens, Innovationen und Investitionen angesprochen. Wir haben etwa 60 Abkommen zwischen den Regionen zu unterzeichnen“, fügte der Vorsitzende des Ständigen Ausschusses des Rates der Republik für Regionalpolitik und lokale Selbstverwaltung Michail Russy hinzu.

Das Forum der Regionen Belarus-Russland findet jährlich unter der Schirmherrschaft der Parlamente von Belarus und Russland statt. In diesem Jahr lautet das Thema des IX. Forums der Regionen „Die Rolle der interregionalen Zusammenarbeit bei der Vertiefung der Integrationsprozesse innerhalb des Unionsstaates“.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus