Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 26 Oktober 2021
Minsk heiter +8°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
20 September 2021, 19:45

Freundschaft zwischen Staatschefs von Belarus und Tadschikistan bildet Grundlage für Zusammenarbeit

MINSK, 20. September (BelTA) – Die Freundschaft zwischen den Staatschefs von Belarus und Tadschikistan bildet eine gute Grundlage für eine umfassende Zusammenarbeit zwischen den Ländern. Diese Meinung äußerte Wiktor Denissenko, der zum Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter von Belarus in Tadschikistan ernannt wurde.

Der neue Leiter der diplomatischen Mission betonte die Bedeutung guter Kontakte zwischen den Präsidenten der beiden Länder.

„Tadschikistan ist unser Freund. Wir haben gemeinsame Ansätze, was die internationale Agenda und die Entwicklung der bilateralen Beziehungen betrifft“, so Wiktor Denissenko. „Die höchste Priorität der Diplomatie ist die Wirtschaftsdiplomatie. In Tadschikistan gibt es etwa 20 Unternehmen, die belarussische Waren verkaufen. Es geht um die Montage von Traktoren und Landmaschinen der Industriebetriebe Bobruiskagromasch und Gomselmasch. Gemeinsame Projekte im Bereich der Milchwirtschaft sind ebenfalls in Vorbereitung.

Nach Ansicht des Botschafters gibt es ein gutes gegenseitiges Potenzial für die weitere Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern.

Da der belarussische Botschafter in Tadschikistan auch noch in Afghanistan akkreditiert ist, sprach Wiktor Denissenko über die Beziehungen in dieser Region. „Wir haben einen bestimmten Mechanismus der Zusammenarbeit mit Afghanistan entwickelt, wir haben eine Reihe von Veranstaltungen in diesem Land im trilateralen Format Belarus-Tadschikistan-Afghanistan durchgeführt. Und diese Form hat zu bestimmten Ergebnissen geführt“, sagte er.

„Im vergangenen Jahr belief sich der Handelsumsatz mit Afghanistan auf mehr als 181 Millionen Dollar, was ein guter Indikator ist. Ich denke, wir müssen das beibehalten“, sagte der Diplomat.

Gleichzeitig wies er auf die schwierige innenpolitische Lage in Afghanistan hin. „Deshalb werden wir nach einem akzeptablen Mechanismus suchen, der für die Zusammenarbeit mit Afghanistan geeignet wäre. Wir hoffen auf eine Stabilisierung der Lage in Afghanistan“, sagte Wiktor Denissenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus