Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 10 Juli 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
19 Juni 2020, 09:52

Golowtschenko: Belarus strebt konstruktive Zusammenarbeit mit EU in Fragen der Nuklearsicherheit an

MINSK, 19. Juni (BelTA) – Belarus ist bereit, mit der Europäischen Union eine konstruktive Zusammenarbeit in Fragen der Nuklearsicherheit fortzusetzen. Das sagte Premierminister Roman Golowtschenko vor Journalisten im Anschluss an die Videokonferenz der Staats- und Regierungschefs der Östlichen Partnerschaft.

„Belarus ist offen für einen Dialog über die nukleare Sicherheit und Strahlenschutz. Wir haben das in unserem heutigen Redebeitrag betont. Wir sind bereit für eine konstruktive Zusammenarbeit mit der Europäischen Union in diesem Bereich“, sagte Roman Golowtschenko.

Er wies darauf hin, dass Belarus alle internationalen Verpflichtungen im Bereich Atomsicherheit erfülle. Der Staat habe sich bereit erklärt, den nationalen Aktionsplan im Anschluss an die AKW-Stresstests zu überprüfen, und habe darüber seine europäischen Partner in Kenntnis gesetzt. „Das zeugt davon, dass Belarus in dieser Frage Offenheit bekundet“, sagte der Regierungschef.

Darüber hinaus bekräftigte die belarussische Seite ihre Bereitschaft, in diesem Herbst in Minsk eine hochrangige Veranstaltung im Rahmen der Östlichen Partnerschaft abzuhalten. Dieses Treffen könnte sich zu einer Plattform für den Austausch über die Zukunft der Östlichen Partnerschaft etablieren.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus