Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 29 September 2022
Minsk bedeckt +8°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
28 Juli 2022, 16:10

Jakow Kedmi über die Möglichkeit eines Dialogs zwischen Moskau und Washington

Foto: Xinhua
Foto: Xinhua

MINSK, 28. Juli (BelTA) – In den letzten 30 Jahren haben die Vereinigten Staaten von Amerika alle Vereinbarungen mit Russland gebrochen. Das erklärte Militärexperte und politischer Analytiker Jakow Kedmi im Youtube-Projekt der Telegraphenagentur BelTA „Thema im Gespräch“.

„Wenn Russland mit den USA irgendwelche Gespräche zu Ukraine führen will, sollte es sich etwas merken: Die Vereinigten Staaten haben in den letzten 30 Jahren jedes Abkommen mit Russland gebrochen oder zerrissen. Mit einer Ausnahme: Abkommen über strategische Atomwaffen (New Start). Aber auch dieses Abkommen steht heute in Frage. Die USA verletzten jeden Vertrag und jedes Abkommen, wenn es ihnen passt“, sagte Kedmi.

Seiner Meinung nach wäre es völlig unverantwortlich, ein Abkommen mit den Vereinigten Staaten zu schließen und zu hoffen, dass es in Bezug auf das ukrainische Territorium oder einen Teil davon umgesetzt wird. Der Militärexperte ist der Ansicht, dass solche Vereinbarungen die Krise nur auf einen späteren Zeitpunkt verschieben können, und das nicht immer zu besseren Bedingungen. Und manchmal - in der Regel - zu schlechteren Bedingungen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus