Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 28 Januar 2023
Minsk -3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
30 November 2022, 18:12

Kotschanowa: Gute und freundschaftliche Beziehungen zwischen Belarus und Kuba haben sich im Laufe der Zeit bewährt

MINSK, 30. November (BelTA) - Die guten und freundschaftlichen Beziehungen zwischen Belarus und Kuba haben sich im Laufe der Zeit bewährt, sagte Natalja Kotschanowa, die Vorsitzende des Rates der Republik Belarus, während eines Treffens mit Santiago Perez Benitez, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter Kubas in Belarus.

"Zunächst möchte ich hinweisen, dass zwischen Belarus und Kuba gute und freundschaftliche Beziehungen nach wie vor bestehen. Das ist zweifelsohne ein großes Verdienst der Präsidenten unserer Länder. Und heute begreifen wir, dass unsere Länder souveräne Nationen sind, die sich im Einklang mit ihren nationalen Interessen entwickeln. Aber es ist uns auch klar, dass mit diesem Sachverhalt in dieser sich schnell verändernden Welt nicht alle zurecht kommen wollen. Wir sind der Meinung, dass die Sanktionen gegen Kuba und Belarus rechtswidrig und ungerechtfertigt sind, da eine Einmischung in innere Angelegenheiten nicht akzeptabel ist. Wir vertreten immer diese Ansicht", sagte Natalja Kotschanowa.

Jedes Land habe das Recht, sich so zu entwickeln, wie es das für richtig halte und im Einklang mit seinen nationalen Interessen, sagte die Vorsitzende des Rates der Republik. "Was mit Kuba geschah und geschieht, erlebt auch unser Land. Es ist der noch nie dagewesene Druck der westlichen Länder, der heute auf unser Land ausgeübt wird. Aber noch wichtiger ist die Interaktion zwischen unseren Ländern. Wir haben uns immer gegenseitig unterstützt, vor allem in den internationalen Foren, in den internationalen Organisationen. Und ich möchte Ihnen für diese Unterstützung danken, denn Sie haben uns im Jahr 2020 unterstützt. Und wir unterstützen Kuba nach wie vor bei seiner unabhängigen Entwicklung“, so Natalja Kotschanowa.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus