Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 7 Oktober 2022
Minsk heiter +11°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
30 Juni 2022, 16:38

Lawrow: Der Westen will seine Diktatur allen aufzuzwingen

MINSK, 30. Juni (BelTA) – Der Westen will allen seine Diktatur aufzwingen. Das sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow in Minsk bei den Gesprächen mit seinem belarussischen Amtskollegen, Außenminister Wladimir Makej.

Vor den offiziellen Gesprächen mit dem Leiter des belarussischen Außenministeriums hat sich Sergej Lawrow mit Alexander Lukaschenko getroffen. Im Mittelpunkt standen bilaterale Themen und die Lage in der Region.

Sergej Lawrow gab vor Journalisten Einzelheiten seines Gesprächs mit Lukaschenko preis: „Wir sprachen sehr detailliert über die Lage in der Welt. Wir sprachen ausführlich über die Probleme in den internationalen Beziehungen und über die Bemühungen um die Wahrung des Völkerrechts. Der Westen betreibt seine egoistische Politik und versucht, allen seine Diktatur aufzuzwingen, indem er Ultimaten stellt und vor keiner Methode zurückschreckt, die Ungehorsamen zu unterwerfen. Es geht in der Tat um die Zukunft der Weltordnung: Entweder kehren wir zu den Ursprüngen zurück und halten die Grundsätze der UN-Charta (vor allem den Grundsatz der souveränen Gleichheit der Staaten) in der Praxis ein, oder die Welt wird langfristig in ein Chaos gestürzt. Unsere Entscheidung ist klar: Wir sind für die bedingungslose Einhaltung des Völkerrechts. Und wir werden gemeinsam mit unseren belarussischen Verbündeten und anderen Verbündeten für diese Position eintreten. Wir haben genügend Partner, die diese Ansätze teilen“, betonte der Minister.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus