Projekte
Services
Staatsorgane
Montag, 12 April 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
25 Februar 2021, 11:12

Makej: Belarus einem großen äußeren Druck 2020 ausgesetzt

Wladimir Makej. Archivfoto
Wladimir Makej. Archivfoto

MINSK, 25. Februar (BelTA) – Belarus wurde 2020 einem großen äußeren Druck ausgesetzt. Westliche Staaten verhängten Sanktionen als Reaktion auf stattgefundene Präsidentschaftswahlen. Das erklärte der Außenminister Wladimir Makej in der Sitzung des Kollegiums des Außenministeriums der Republik Belarus, wo über die Arbeitsergebnisse des diplomatischen Dienstes 2020 beraten wurde. An der Sitzung nimmt der Premier Roman Golowtschenko teil.

Der Außenminister hob hervor, dass in der Sitzung die Arbeitsergebnisse im vorigen Jahr kritisch zusammengefasst, Akzente gesetzt und Aufgaben festgelegt werden.

Der Minister bemerkte, dass die Agenda ziemlich aufschlussreich ist. Außer dem Hauptbericht über die Arbeitsergebnisse des diplomatischen Dienstes 2020 hört man belarussischen Botschaftern in einigen Staaten zu. Über die Exportförderung zu den Märkten der Länder des weiten Bogens berichten die Leiter des Industrieministeriums und des Ministeriums für Landwirtschaft und Ernährung. Der Premier konzentriert sich in seinem Bericht auf Aufgaben 2021.

„2020 wurde sowohl für unseren Staat, als auch für die ganze Weltgemeinschaft zu einem schwierigen Jahr. Internationale Beziehungen waren keine Ausnahme. Das Außenministerium, belarussische ausländische Einrichtungen mussten auf die sich ständig ändernde Situation und äußere Faktoren reagieren. Wir spürten globale und regionale Instabilität, geopolitische und geowirtschaftliche Konkurrenz, wurden Zeugen weiterer Spannungen in den internationalen Beziehungen und Verlegung von Akzenten in der Weltpolitik von der Partnerschaft zu einem härteren Wettbewerb, was von der Corona-Pandemie nur verschärft wurde“, unterstrich Wladimir Makej.

„Durch eine übertriebe Reaktion auf in unserem Land stattgefundene Präsidentschaftswahlen wurde Belarus einem großen äußeren Druck ausgesetzt. Westliche Staaten verhängten unter anderem Sanktionen. Darauf machte der belarussische Staatschef Alexander Lukaschenko in seinem Bericht auf der 6. Allbelarussischen Volksversammlung aufmerksam“, wies der Außenminister hin.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus