Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 24 September 2021
Minsk bewölkt mit Aufheiterungen +9°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
02 September 2021, 18:53

Makej: Belarus hat Kandidatur fürs Amt des Botschafters in den USA, hält ihre Entsendung für sinnlos

MINSK, 2. September (BelTA) – Belarus hat eine Kandidatur für das Amt des Botschafters in den USA, sieht aber unter den gegenwärtigen Umständen keinen Sinn, sie dorthin zu entsenden. Das erklärte Außenminister Wladimir Makej heute vor Journalisten.

„Die Beziehungen zu den USA, wie auch zu jedem anderen Staat, sind für uns immer aktuell. Wir haben eine Kandidatur für das Amt des Botschafters der Republik Belarus in den Vereinigten Staaten. Aber angesichts der US-Sanktionen gegen Belarus sehen wir keinen Sinn darin, unseren Kandidaten in die USA zu entsenden“, erklärte der Leiter des Außenministeriums.

Wladimir Makej betonte, dass nicht Belarus diese drastischen Schritte initiiert habe. „Die Vereinigten Staaten waren es, die die Sanktionen gegen Belarus eingeführt haben. Wir mussten eine angemessene Antwort auf diese aggressiven Schritte gegenüber Belarus geben“, sagte er.

„Unter diesen Bedingungen hielten wir es natürlich nicht für möglich, dass die USA ihre diplomatische Vertretung in Belarus betreibt. Wir lehnten deshalb die Ankunft von Julie Fisher als US-Botschafterin in Belarus ab. Ehe sie das Amt der Botschafterin antreten konnte, verbreitete sie eine Reihe von beleidigenden Statements über Belarus und seine Bevölkerung. Wir hielten ihren Aufenthalt in Belarus für nicht zweckmäßig“, sagte der Minister.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus