Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 7 Oktober 2022
Minsk heiter +12°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
10 Juni 2022, 20:04

Makej: Belarus ist bereit, nach Wegen für gleichberechtigten Dialog in der Region zu suchen

MINSK, 10. Juni (BelTA) – Der belarussische Außenminister Wladimir Makej erklärte in der Sitzung des Rates der OVKS-Außenminister in Jerewan, dass Belarus bereit ist, Wege für einen gleichberechtigten Dialog in der Region zu suchen. Das teilte der Pressedienst des Außenministeriums mit.

In der Sitzung äußerte Wladimir Makej seine Besorgnis über das noch nie dagewesene Ausmaß an militärischen und politischen Spannungen in der europäischen Region. Das geschieht vor dem Hintergrund des angeschlagenen Systems der gegenseitigen Kontrolle, die auf Abrüstung und Nichtverbreitung basiert.

„Der Leiter des Außenministeriums betonte die Bereitschaft des Landes, nach Wegen zu suchen, um einen fairen und von gegenseitigem Respekt geprägten Dialog zu etablieren, der darauf abzielt, das Vertrauen wiederherzustellen, die Eskalation zu überwinden und die bewaffnete Konfrontation in der Region zu beenden“, so der Pressedienst des Ministeriums.

Der Minister wies auch auf das jüngste Schreiben des belarussischen Staatschefs an den Generalsekretär der Vereinten Nationen hin, in dem er vorschlägt, einen globalen Prozess im Geiste von San Francisco in Gang zu setzen, der zu klaren und transparenten Vereinbarungen über die Regeln einer neuen Weltordnung führen sollte, die allen Mitgliedern der internationalen Gemeinschaft Sicherheitsgarantien bieten würde.

Wladimir Makej betonte auch die Notwendigkeit von Zusammenhalt und gemeinsamen Aktionen der OVKS-Mitgliedsstaaten, vor allem wenn auf souveräne Staaten Druck ausgeübt wird und gegen sie Sanktionen verhängt werden.

Während der Sitzung führten die Parteien einen Meinungsaustausch über den aktuellen Stand und die Aussichten der internationalen und regionalen Lage und deren Einfluss auf die Sicherheit der OVKS-Mitgliedstaaten. Die Minister erörterten Fragen im Zusammenhang mit der Verbesserung der Krisenreaktion und betonten, wie wichtig es ist, die Interaktion auf internationalen Plattformen zu verstärken, um effektiver auf Herausforderungen und Bedrohungen für die Sicherheit der OVKS-Mitgliedstaaten und der eurasischen Region der kollektiven Sicherheit insgesamt zu reagieren.

Die Außenminister unterzeichneten einen Konsultationsplan zu außen-, verteidigungs- und sicherheitspolitischen Fragen für den Zeitraum 2022-2024 sowie eine Erklärung zu internationalen Sicherheitsfragen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus