Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 26 Oktober 2021
Minsk heiter +8°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
12 Oktober 2021, 16:23

Makej: Belarus sieht Kooperation mit asiatischen Ländern als außenpolitische Priorität

MINSK, 12. Oktober (BelTA) – Belarus sieht die Zusammenarbeit mit den asiatischen Ländern als eine außenpolitische Priorität. Das sagte Außenminister Wladimir Makej beim 6. Außenministertreffen der CICA-Länder, das am 12. Oktober im kasachischen Nur-Sultan stattfindet.

„Wir unterhalten sehr enge Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zu unseren Partnern in der Eurasischen Union. Als Mitgliedsstaat der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit ist Belarus an der Stärkung der kollektiven Sicherheit in der zentralasiatischen Region interessiert“, sagte der Leiter des belarussischen Außenministeriums.

Belarus arbeite sehr intensiv auch mit den SOZ-Partnerstaaten zusammen, fügte Makej hinzu. „Wir sind bereit, uns aktiver an den Veranstaltungen der Konferenz über Interaktion und vertrauensbildende Maßnahmen in Asien zu beteiligen.“

In der Plenarsitzung der Konferenz über Interaktion und vertrauensbildende Maßnahmen in Asien (CICA) wurde auf die wachsende Rolle der Organisation beim Zusammenwirken der Staaten in der asiatischen Region deutlich gemacht. CICA trage zur Steigerung des Sicherheit und Stärkung des gegenseitigen Vertrauens bei. Die Initiative zur Transformation der regionalen CICA in eine vollwertige internationale Organisation wurde von allen Mitgliedern unterstützt.

Am Rande der Veranstaltung hat sich Wladimir Makej mit den Amtskollegen aus der Mongolei, Usbekistan, Turkmenistan, Kirgistan getroffen. Darüber hinaus hatte der belarussische Minister die Gelegenheit, persönliche Gespräche unter anderem mit dem israelischen Tourismusminister Yoel Razvozov, der Sonderbeauftragten des UN-Generalsekretärs für Zentralasien Natalia Hermann zu führen.

Erörtert wurden die bilaterale Zusammenarbeit, die Interaktion bei aktuellen Themen der internationalen Agenda und die gegenseitige Unterstützung in internationalen Organisationen.

Die Konferenz über Interaktion und vertrauensbildende Maßnahmen in Asien wurde 1992 eingerichtet. Das Hauptziel der CICA ist die Stärkung der Zusammenarbeit durch die Entwicklung multilateraler Ansätze zur Gewährleistung von Frieden, Sicherheit und Stabilität in Asien. 27 Länder sind Mitglieder der Konferenz. Neun Länder (darunter die Republik Belarus) und fünf internationale Organisationen haben Beobachterstatus.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus