Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Makej: Belarus und die Schweiz können sich gemeinsam für Frieden in der Region einsetzen

Politik 13.02.2020 | 14:26
Wladimir Makej
Wladimir Makej

MINSK, 13. Februar (BelTA) – Belarus ist bereit, sich gemeinsam mit der Schweiz für den Frieden in der Region einzusetzen. Das sagte heute Außenminister Wladimir Makej vor Journalisten.

„Im Mittelpunkt unserer Gespräche mit dem Schweizer Außenminister standen die gemeinsamen Bemühungen auf der Weltarena. Wir sprachen über die Beilegung jener Konflikte, die heute nicht nur in der Region, sondern auch weltweit entbrannt sind. Wir sind bereit, unsere Friedensbemühungen mit denen der Schweiz zu vereinen und alles dafür zu tun, den Frieden und Sicherheit im Interesse der künftigen Generationen zu stärken“, sagte Makej.

Die Schweiz habe eine sehr wichtige Rolle gerade zu Beginn der Krisenbeilegung in der Ukraine gespielt, betonte Außenminister. „Wir glauben, dass unter der Schweizer OSZE-Präsidentschaft 2014 entscheidende Dokumente verabschiedet wurden, die einen noch schlimmeren Verlauf der Krise verhindert haben“, erklärte Makej. „Dass wir heute eine Trilaterale Kontaktgruppe zu Ukraine haben mit einer OSZE-Sonderbeauftragten aus der Schweiz (Heidi Grau – Anm. BbelTA), haben wir der friedlichen Außenpolitik der Schweiz zu verdanken.“

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk