Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 30 Oktober 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
12 Oktober 2020, 10:18

Makej und Borrell erörtern Perspektiven der Beziehungen zwischen Belarus und EU

Wladimir Makej. Archivfoto
Wladimir Makej. Archivfoto

MINSK, 12. Oktober (BelTA) – Am 9. Oktober hat das Telefongespräch des belarussischen Außenministers, Wladimir Makej, mit dem Vizepräsidenten der Europäischen Kommission, Hohen Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Josep Borrell, stattgefunden. Das gab der Pressedienst des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten von Belarus der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Während des Gesprächs berieten die Seiten Zustand und Perspektiven der Beziehungen zwischen Belarus und der Europäischen Union.

„Die belarussische Seite bestätigte ihre grundsätzliche Bereitschaft zu einem gleichberechtigten und von gegenseitigem Respekt geprägten Dialog mit der EU. Es wurden die Aussichtslosigkeit der Sanktionen und Kontraproduktivität der Sanktionsansätze für die Entwicklung der Beziehungen zwischen Belarus und der EU betont“, informierte die belarussische Außenbehörde.

Auf die Bitte seines europäischen Kollegen erläuterte Wladimir Makej, dass die Ansätze der belarussischen Seite, die paritätische Anzahl der Diplomaten Polens und Litauens in Belarus mit den ausländischen Institutionen der belarussischen Seite in diesen Ländern festzulegen, nur eine Antwortmaßnahme sind, die sich in keiner Weise gegen die EU richtet oder den Dialog einschränken soll und durch eine besonders negative Rolle verursacht wird, die die Führung dieser Länder in Bezug auf Belarus zu spielen beschlossen hat.

Die Seiten kamen überein, Kanäle für den Dialog offen zu lassen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus