Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Makej und Pompeo führen ein Telefongespräch durch

Politik 08.01.2020 | 13:56
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 8. Januar (BelTA) - Am 6. Januar fand ein Telefongespräch zwischen dem belarussischen Außenminister, Wladimir Makej, und dem Außenminister der Vereinigten Staaten Mike Pompeo statt. Das gab der Pressedienst des belarussischen Außenministeriums bekannt.

Während des Gesprächs erklärte der US-Außenminister, warum sein Besuch in Belarus verschoben wurde.

Belarus bestätigte die Bereitschaft, den amerikanischen Außenminister zu empfangen sowie betonte die Wichtigkeit eines offenen Meinungsaustausches über bilaterale Beziehungen, Situation in der Region und in der Welt im Allgemeinen.

Bei der Besprechung der Lage im Nahen Osten verurteilte Wladimir Makej die Maßnahmen, die vom Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen vorgesehene Vorrechte und Immunitäten verletzen. Er erklärte, dass Belarus die Seiten zur Zurückhaltung und Deeskalation aufruft. Er wies darauf hin, dass man Prinzipien des Völkerrechts zur nachhaltigen Gewährleistung der internationalen Sicherheit in globaler und regionaler Dimension befolgen muss.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk