Projekte
Services
Staatsorgane
Dienstag, 26 Januar 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
02 Dezember 2020, 15:10

Mamytov: Die Welt braucht neue gemeinsame Ansätze zur Gewährleistung der Sicherheit

Talant Mamytov. Foto Kabar
Talant Mamytov. Foto Kabar

MINSK, 2. Dezember (BelTA) – Die Welt braucht neue gemeinsame Ansätze zur Gewährleistung der Sicherheit. Das betonte der amtierende Präsident Kirgisiens Talant Mamytov in der Tagung des Rates für kollektive Sicherheit der OVKS.

Talant Mamytov bedankte sich bei der OVKS für eine durchdachte Position in Bezug auf Kirgisien in dieser für das Land schwierigen Zeit.

„Diese Tagung wird in einer schwierigen Zeit durchgeführt. Die Corona-Pandemie, die zum wichtigsten Problem wurde, wirkte sich negativ auf die Weltordnung, unter anderem auf die Wirtschaft aus. Daher rühren negative soziale und humanitäre Folgen in erster Linie für die Entwicklungsländer, zu denen Kirgisien zählt“, sagte Talant Mamytov.

Gleichzeitig erklärte er, dass Kirgisien alle Verpflichtungen im OVKS-Rahmen erfüllt und Bemühungen zur Gewährleistung der regionalen und internationalen Sicherheit, Stärkung des Potenzials der Organisationen im Allgemeinen unterstützt.

Er erzählte über die gesellschaftspolitische Lage in seinem Land. „Heutzutage beseitigen wir die Fehler, die wir während der Parlamentswahlen im September dieses Jahres begangen haben. Die gesellschaftspolitische Lage im Land ist zurzeit stabil“.

Der amtierende Präsident unterstrich dabei, dass die Republik Kirgisien ihren internationalen Verpflichtungen nachgeht und bilaterale und multilaterale Dokumente erfüllt.

Er machte auch darauf aufmerksam, dass 2021 die Präsidentschaftswahlen in Kirgisien stattfinden.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus