Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 25 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
08 Februar 2024, 18:26

Mirziyoyev: Usbekistan hegt große Sympathie für Belarus und sein Volk 

TASCHKENT, 8. Februar (BelTA) - Usbekistan empfindet große Sympathie für Belarus und sein Volk. Dies sagte der usbekische Präsident Shavkat Mirziyoyev nach Gesprächen mit dem belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko.

"Wir in Usbekistan haben große Sympathie für Belarus und sein Volk, wir freuen uns aufrichtig über die Errungenschaften der sozioökonomischen Entwicklung Ihres Landes. Trotz der schwierigen Situation wird die makroökonomische Stabilität in Belarus gewährleistet, die Inflation wird eingedämmt und die Einkommen der Bevölkerung steigen stetig", so der usbekische Staatschef.


Der Präsident Usbekistans stellte fest, dass die Staatsoberhäupter bei den offiziellen Gesprächen in Taschkent ausführlich und vertraulich ein breites Spektrum von Bereichen der Zusammenarbeit sowie Fragen der internationalen und regionalen Agenda erörtert haben. Es wurden Prioritäten und Zielaufgaben für die Entwicklung einer vielseitigen Partnerschaft festgelegt. 

In den letzten Jahren haben die beiden Länder ihre Zusammenarbeit deutlich ausgebaut, unter anderem durch die Umsetzung zahlreicher gemeinsamer Projekte und die Eröffnung einer Direktflugverbindung.

Ziel ist es, den bilateralen Handelsumsatz in den kommenden Jahren auf 1 Mrd. USD zu steigern. Beide Seiten vereinbarten die Gründung einer gemeinsamen Außenhandelsgesellschaft und die Einführung eines Mechanismus zur Unterstützung der Exporte. Außerdem soll an der Schaffung günstiger Bedingungen für den Gütertransport und die Logistik gearbeitet werden.

Im Mittelpunkt der Gespräche standen konkrete Projekte und die Zusammenarbeit in Bereichen wie Gesundheitswesen und Pharmazie, Industrie und Technologie, Landwirtschaft, IT, Stadtplanung und kommunale Dienstleistungen, Bildung, Kultur, Sport und Tourismus.

Besonderes Augenmerk legte er jedoch auf die Bereiche Bildung und Gesundheit. 

In Zukunft sollen in verschiedenen Bereichen der Beziehungen zwischen den beiden Ländern separate Arbeitsgruppen eingerichtet und Fahrpläne verabschiedet werden. Die Parteien haben sich auch darauf geeinigt, das Potenzial der Regionen optimal zu nutzen, die zu Triebkräften für den Ausbau des Handels, der wirtschaftlichen und humanitären Zusammenarbeit zwischen Belarus und Usbekistan werden sollen.


Im Bereich der Gesundheitsfürsorge wurden 10 spezifische Bereiche der Zusammenarbeit festgelegt, wie z. B. die Gesundheitsfürsorge für Kinder, Kardiologie, Onkologie, Hämatologie und andere.

Der usbekische Präsident machte im Großen und Ganzen darauf aufmerksam, dass es keine unlösbaren Fragen gibt.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus