Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Nationale Versammlung für SDGs in Belarus für Januar 2019 geplant

Politik 15.11.2018 | 15:57
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 15. November (BelTA) – Es wird geplant, das nationale Forum für Ziele zur nachhaltigen Entwicklung unter breiter Teilnahme und mit neuen Formaten für Bereitstellung von Informationen in Belarus durchzuführen. Das erklärte die Vizevorsitzende des Rates der Republik der Nationalversammlung, nationale Koordinatorin für die Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung, Marianna Schtschotkina, bei der Eröffnung des Seminars „Erhöhung der Informiertheit der Massenmedien über Agenda im Bereich nachhaltige Entwicklung für 2030 als Mittel für Förderung der Ziele für nachhaltige Entwicklung“ in Minsk, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Im Januar wollen wir die nationale Versammlung oder das Forum zur Erörterung der Ziele für nachhaltige Entwicklung durchführen. Wir werden Vertreter der Zivilgesellschaft, der Organe der Staatsmacht sowie alle Interessierten einladen. Das Thema der Veranstaltung muss verständlich, zugänglich und interessant für jedermann sein“, sagte Marianna Schtschotkina.

Sie unterstrich, die Informiertheit der Gesellschaft zum Thema Erreichung der SDG-Ziele hänge vom Professionalismus der Massenmedien. „Das Thema der nachhaltigen Entwicklung betrifft jeden Journalisten. Sie, Journalisten, sind Botschafter der Ziele für nachhaltige Entwicklung“, unterstrich die nationale Koordinatorin.

Novationen im Bereich Informierung, Ausbau des Medienraums auf Online-Kosten würden die Übermittlung von Informationen ändern lassen, bemerkte die Ständige Koordinatorin der UNO in Belarus Joanna Kazana-Wisniowiecki. „Medien beeinflussen Klischees, verändern das Benehmen der Menschen. Man muss sich zum Content verantwortlich verhalten“, sagte sie.

Das Seminar wird im Rahmen des Projektes „Förderung der Tätigkeit des nationalen Koordinators für die Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung und Stärkung der Rolle des Parlamentes bei der Erreichung der SDG-Ziele“ durchgeführt, das durch UNDP/UNICEF/UNFPA finanziert wird. Die nationale Exekutivagentur des Projektes ist das Außenministerium gemeinsam mit der nationalen Koordinatorin für die Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung.

Am 25. September 2015 beschlossen die UN-Mitgliedsstaaten eine Agenda für nachhaltige Entwicklung bis 2030. Das Kernstück dieser Agenda sind 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung: Beendigung von Armut, Bekämpfung der Ungleichheit, Geschlechtergleichstellung, Bekämpfung des Klimawandels usw. Belarus hat schon einige wichtige Maßnahmen zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele getroffen. Die Regierung billigte die Nationale Strategie für nachhaltige sozial-wirtschaftliche Entwicklung bis 2030. Der Staatschef ernannte Marianna Schtschotkina zur nationalen Koordinatorin für die Umsetzung der UN-Ziele. Nationale SDG-Architektur umfasst den Rat für nachhaltige Entwicklung, parlamentarische SDG-Gruppe sowie Partnergruppe für nachhaltige Entwicklung.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk