Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 6 Juli 2022
Minsk teilweise bewölkt +17°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
16 Mai 2022, 17:50

OVKS bestätigt Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit NATO

MOSKAU, 16. Mai (BelTA) – Die Mitgliedsstaaten der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS) sind bereit, eine praktische Zusammenarbeit mit der NATO aufzunehmen. Das geht aus einer Erklärung der OVKS-Staatschefs hervor, die im Anschluss an das OVKS-Gipfeltreffen in Moskau gemacht wurde.

„Wir sind uns unserer Verantwortung für einen sicheren dauerhaften Frieden in der eurasischen Region bewusst. Wir betonen die wichtige Bedeutung des Spannungsabbaus auf dem Kontinent und bekräftigen unsere Bereitschaft, eine praktische Zusammenarbeit mit der NATO aufzubauen“, heißt es in der Erklärung.

Die Staatschefs stellten fest, dass sie mit der zunehmenden Interaktion auf der internationalen Bühne und dem Grad der außenpolitischen Koordinierung bei wichtigen Themen der globalen und regionalen Agenda zufrieden sind. „Wir sind bereit, die Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen, anderen interessierten internationalen und regionalen Organisationen und Staaten zu vertiefen“, erklärten sie.

Gleichzeitig stellte der OVKS-Rat für kollektive Sicherheit fest, dass die internationalen Beziehungen zunehmend durch eine Zunahme von Spannungen in einer fragmentierten internationalen Gemeinschaft gekennzeichnet sind.

„Wir sind besorgt über die selektive Anwendung von allgemein anerkannten Normen und Grundsätzen des Völkerrechts, Missachtung international anerkannter Verhandlungsformate, mangelnde Bereitschaft, die legitimen Interessen souveräner Staaten zu berücksichtigen, die Einmischung in ihre inneren Angelegenheiten, die einseitige Anwendung von Sanktionen und Beschränkungen unter Verletzung der Vorrechte des UN-Sicherheitsrats, die Manifestation von Doppelstandards, Hass und Intoleranz“, betonten die OVKS-Staatschefs in ihrer Erklärung.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus