Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 8 Mai 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
29 April 2021, 17:30

OVKS-Länder wollen Koordinierung der Aktionen der Geheimdienste stärken

Archivfoto KAZINFORM
Archivfoto KAZINFORM

MOSKAU, 29. April (BelTA) – Die Staaten der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit wollen die Koordinierung der Aktionen der Geheimdienste stärken. Das gab der OVKS-Pressesekretär, Wladimir Sainetdinow, der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

In Duschanbe fand das Treffen des Vorsitzenden des Rats der kollektiven Sicherheit der OVKS, des tadschikischen Präsidenten, Emomali Rahmon, mit den Sekretären der Sicherheitsräte der OVKS-Mitgliedstaaten statt.

Während des Treffens stellte Emomali Rahmon fest, dass es aufgrund der komplizierten Situation in der internationalen Gemeinschaft, der Eskalation moderner Bedrohungen und Herausforderungen, ihrer Auswirkungen auf die Sicherheit der OVKS-Mitgliedsstaaten, der zunehmenden internationalen Spannungen aufgrund des geopolitischen Wettbewerbs und anderer Bedrohungen für die Sicherheit und Stabilität notwendig ist, die Zusammenarbeit innerhalb der OVKS zu stärken. Auch die aktuelle Situation in Afghanistan, Nachbarland Tadschikistans, war Thema der Diskussion.

„Weitere diskutierte Fragen waren die negativen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie, die akute globale sozioökonomische und finanzielle Krise und ihre Auswirkungen auf die Sicherheit und Wirtschaft der Länder, Biosicherheit und Drogenhandel. Die Seiten hielten es für notwendig, die gemeinsamen Aktivitäten der OVKS-Staaten zu intensivieren und die Aktionen der Geheimdienste zu koordinieren, auch im Kampf gegen die Internetkriminalität“, informierte der Pressesekretär.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus