Projekte
Services
Staatsorgane
Samstag, 23 Januar 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
14 Januar 2021, 17:37

OVKS strebt stärkere Zusammenarbeit mit GUS und SOZ an

MOSKAU, 14. Januar (BelTA) – Stärkung der Zusammenarbeit zwischen der Organisation des Vertrages über Kollektive Sicherheit (OVKS), der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) und der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) standen im Mittelpunkt der ersten Sitzung des Ständigen Rates der OVKS im Jahr 2021, teilte OVKS-Pressesprecher Wladimir Sainetdinow der Telegraphenagentur BelTA mit.

„Der Ständige Rat der OVKS hat heute den Beschlussentwurf des OVKS-Rates für kollektive Sicherheit über die Stärkung der Zusammenarbeit mit GUS und SOZ geprüft und nachgearbeitet. Die Arbeit am Beschluss wird in den nächsten Sitzungen des Ständigen Rates fortgesetzt“, so der Pressesprecher.

Die OVKS-Mitgliedsstaaten haben in der Ratssitzung ihre gemeinsame Erklärung zur Stabilisierung der Lage im Nahen Osten und Nordafrika abgestimmt. Das Dokument soll jetzt von den OVKS-Außenministern geprüft werden.

„In der Sitzung wurden wichtige politische Erklärungen der OVKS erörtert. Sie beziehen sich auf die Bemühungen der Mitgliedsstaaten im Kampf gegen Terrorismus unter Einsatz neuer Technologien, auf das Verbot von Entwicklung und Herstellung neuartiger Massenvernichtungswaffen sowie auf die Sicherstellung einer globalen Stabilität“, fügte der Pressesprecher hinzu.

Die Sitzung fand im Format einer Videokonferenz statt und unter Vorsitz des Ständigen Vertreters Tadschikistans Hassan Sultonow statt. Der Sitzung wohnte OVKS-Generalsekretär Stanislaw Sas bei.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus