Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Petrischenko: UNESCO ist einzigartige Plattform für Propaganda nationaler Erfolge

Politik 23.05.2019 | 17:44
Igor Petrischenko
Igor Petrischenko

MINSK, 23. Mai (BelTA) - UNESCO ist einzigartige Plattform für Propaganda nationaler Erfolge in Wissenschaft, Kultur, Bildung, Informationsbranche. Das erklärte der stellvertretende Premier, Igor Petrischenko, auf der Sitzung der Nationalen UNESCO-Kommission, die dem 65. Jahrestag der Teilnahme von Belarus an dieser Organisation gewidmet wurde.

„UNESCO ist wichtiger Partner unseres Landes bei der Lösung von sozial-kulturellen Aufgaben sowie einzigartige Plattform für Propaganda nationaler Erfolge in Wissenschaft, Kultur, Bildung, Informationsbereich“, unterstrich der Vizepremier.

Er erinnerte, dass in Belarus die Projekte zur Aufbewahrung und effizienten Nutzung der Objekte des Weltkulturerbes, Auslotung und Strukturierung von Archiven und Bibliotheksammlungen, Digitalisierung von einzigartigen Druckmaterialien umgesetzt werden. „Belarus wurde in alle UNESCO-Welterbelisten aufgenommen. Wir sind mit Recht darauf stolz, dass sich in unserem Land vier Objekte des UNESCO-Weltkulturerbes befinden: Nationalpark Belowechskaja Puschtscha, geodätischer Struve-Bogen, Schlossanlage Mir, Park- und Schlossanlage Neswish. Diese Objekte leisten einen beachtlichen Beitrag des Landes zur Weltschatzkammer. Sie rufen kolossales Interesse der Forscher und breiter Öffentlichkeit hervor“, erklärte der Vizepremier.

In Belarus ist das Netz der UNESCO-Institute und Schulen entwickelt, die Jugendliche im Geist der Ideale und Werte der Organisation erziehen, die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Universitäten fördern. Man verwirklicht Projekte über Bildung in Kunst, erarbeitet Lehrprogramme für verschiedene Bevölkerungsgruppen, führt Konferenzen zur Informatisierung der Gesellschaft durch.

„Belarussisches Potenzial im humanitären Bereich, unser vielfältiges Kulturerbe sind eine Gewähr für weitere fruchtbare gemeinsame Tätigkeit im Rahmen der Organisation. Unabhängigkeitsprospekt in Minsk, Augustow-Kanal, einzigartige belarussische Sitten, einheimische Innovationsentwicklungen in Grundlagenforschungen und angewandter Wissenschaft, Medizin müssen allgemeines Erbe werden“, ist Igor Petrischenko überzeugt.

Der Vizepremier wünschte der nationalen Kommission von Belarus Erfolge bei der Aufbewahrung und Vermehrung des Welterbes und Stärkung des Ansehens des Landes auf der internationalen Arena.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk