Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 13 August 2022
Minsk teilweise bewölkt +16°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
24 März 2022, 12:42

Politikwissenschaftler: Sanktionsregime ist für Finnland nichts Neues, aber jetzt ist die Situation noch schlimmer als zuvor

Johann Beckmann. Screenshot vom Belarus-1-Video
Johann Beckmann. Screenshot vom Belarus-1-Video

MINSK, 24. März (BelTA) - Das Sanktionsregime ist für Finnland nichts Neues, aber jetzt ist die Situation noch schlimmer als zuvor, sagt Johann Beckman, Politikwissenschaftler und internationaler Menschenrechtsaktivist (Finnland), in einer Sendung des Fernsehsenders „Belarus 1“.

"Das Sanktionsregime, die Sanktionspolitik sind nichts Neues für uns. Wir haben das bereits 2014 erlebt, als wir Sanktionen gegen Russland verhängten, woraufhin Russland Gegensanktionen gegen die EU verhängte, was dazu führte, dass viele finnische Landwirte ihre Arbeit verloren. Für die finnische Landwirtschaft war das Jahr 2014 sicherlich eine Katastrophe, als wir Märkte verloren, die wir über Jahrzehnte sorgfältig aufgebaut hatten", sagte Johann Beckman.

Ihm zufolge ist die Situation jetzt noch schlimmer. "Wir haben bereits begriffen, dass die Kraftstoffpreise steigen. Es gibt auch ein Problem mit den Strompreisen in Finnland: Sie steigen ebenfalls an. Übrigens waren diese Preise auch schon vorher recht hoch", so der Politikwissenschaftler.

Johann Beckman fügte hinzu, dass auch die finnischen Unternehmen in eine sehr schwierige Lage gerieten sind: Sie werden gezwungen, ihre Tätigkeit auf dem russischen Markt einzustellen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus