Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 13 August 2022
Minsk bedeckt +19°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
13 Januar 2022, 20:10

Sacharowa: OVKS wird Friedenssicherungskapazitäten stärken

MOSKAU, 13. Januar (BelTA) – Die Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit wird ihre Friedenssicherungskapazitäten weiterhin stärken. Das sagte Pressesprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa heute bei einem Pressebriefing.

„Mit Blick auf die Ergebnisse einer Sondersitzung des OVKS-Rates für kollektive Sicherheit am 10. Januar wird die OVKS ihre systematische Arbeit zum Aufbau einer zuverlässigen kollektiven Sicherheit für Russland und seine Verbündeten fortsetzen und dabei die Friedenssicherungskapazitäten stärken“, sagte sie.

In Bezug auf den OVKS-Friedenseinsatz in Kasachstan sagte Sacharowa: „Die OVKS hat dem befreundeten Staat bei der Wiederherstellung von Stabilität geholfen. Die Organisation folgte dem Aufruf des kasachischen Präsidenten Tokajew und hat einstimmig beschlossen, dem brüderlichen Land im Rahmen des Vertrags über kollektive Sicherheit militärischen Beistand zu leisten. Der UN-Sicherheitsrat sowie die Generalsekretäre der OSZE und der SOZ wurden über diese Entscheidung informiert", erinnerte die Sprecherin des russischen Außenministeriums.

Die kollektiven Friedenstruppen der OVKS, die sich aus den Einheiten aller verbündeten Länder zusammensetzen, wurden sofort nach Kasachstan entsandt. „Dank einer blitzschnellen Verlegung der OVKS-Truppen und ihres wirkungsvollen Einsatzes beim Schutz und Verteidigung wichtiger Infrastruktur-Objekte konnten die kasachischen Sicherheitsbehörden ihre Kräfte und Ressourcen für die Wiederherstellung von Recht und Ordnung und die Beseitigung von Bedrohungen für die Sicherheit des Landes bündeln“, erklärte Maria Sacharowa.

„Es ist zu betonen, dass die kasachische Staatsführung selbst diese friedenserhaltende Operation der OVKS als äußerst effektiv und nützlich bewertet hat“, fügte die Sprecherin des russischen Außenministeriums hinzu.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus