Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 16 Juni 2021
Minsk heiter +17°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
10 Juni 2021, 17:16

Sawinych über Sanktionen: Belarus wird in diesem Kampf als Sieger hervorgehen

MINSK, 10. Juni (BelTA) – Belarus wird imstande sein, Verbündete zu finden, und wird in diesem Kampf als Sieger hervorgehen. Das erklärte Andrej Sawinych, Vorsitzender des Ständigen Ausschusses der Repräsentantenkammer für internationale Angelegenheiten, heute vor Journalisten.

„Der kollektive Westen hat den Kurs auf die Demontage der internationalen Ordnung und der Völkerrechtsnormen eingeschlagen. Belarus war nicht zum ersten Mal in der Geschichte unter Beschuss geraten“, sagte Sawinych.

Der Abgeordnete machte darauf aufmerksam, dass die Westfälischen Friedensverträge von 1648 Grundlagen für die europäische Friedensordnung legten. „Im 20. Jahrhundert waren es die Konferenz von Jalta und die Schlussakte von Helsinki 1975, die aktuellen Grenzen in Europa unerschütterlich festlegten. Heute wird der Versuch unternommen, auf dieses System zu verzichten. Deshalb wird das Primat des Völkerrechts, die Souveränität der Nationen, das Prinzip der Nichteinmischung schlichtweg ignoriert. Das war ein direkter Schlag ins Gesicht. Aber der kollektive Westen übersieht einen Umstand. Er ist nur ein Drittel der Welt. Ein Großteil der Staaten unterstützt den Westen nicht und ist bereit, diesem Trend aktiv entgegenzuwirken. Aus einem Grund: Ein solcher Bruch wird die internationale Gemeinschaft de facto gefährden. Wir sind überzeugt, dass Belarus Verbündete findet, die es unterstützen werden. Wir sind überzeugt, dass Belarus in diesem Kampf als Sieger hervorgeht.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus