Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 6 Juli 2022
Minsk +17°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
16 März 2022, 17:14

Sicherheitsrat: Gegen Belarus wurde ein Informationskrieg angezettelt

BORISSOW, 16. März (BelTA) – Der Staatssekretär des Sicherheitsrates Alexander Wolfowitsch hat am 16. März den Kreis Borissow im Gebiet Minsk besucht.

Während seiner Arbeitsreise traf sich der Staatssekretär des Sicherheitsrates mit den Funktionären der Region und den Soldaten der Garnison Borissow. Er erörterte die sozioökonomische Situation in der Region, die aktuelle militärische und politische Lage in der Welt und bewertete die Bedrohungen der nationalen Sicherheit im Zusammenhang mit der militärischen Sonderoperation in der Ukraine und der Verhängung der Sanktionen gegen Belarus.

Alexander Wolfowitsch wies insbesondere darauf hin, dass Belarus seine Soldaten und Offiziere nicht in die ukrainischen Regionen schicken wird, wo Russland seine militärische Sonderoperation durchführt.

„Hitzköpfe haben einen echten Informationskrieg gegen Belarus entfesselt. Immer öfter haben wir es mit Lügen statt mit Informationen zu tun. Man lügt über angebliche massenhafte Einberufungen junger Männer, man zeigt gefälschte Einberufungsbescheide, man verbreitet Desinformationen über außerplanmäßige Mobilisierungsveranstaltungen. Man warnt vor angeblichem „Zusammenbruch“ des Bankensystems, Lebensmittel- und Medikamentenmangel. Solche Berichte zielen darauf ab, die belarussische Gesellschaft zu spalten, den Menschen Misstrauen einzuflößen und Chaos und Zwietracht in unserem Land zu säen“, sagte Alexander Wolfowitsch.

Gleichzeitig betonte der Staatssekretär des Sicherheitsrates, dass die belarussischen Streitkräfte notfalls unser Land, unser Volk und unsere nationalen Interessen verteidigen werden.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus