Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 1 Dezember 2022
Minsk -7°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
13 September 2022, 16:02

Ständiger OVKS-Rat hielt Sondersitzung wegen verschärfter Lage an Grenze zwischen Armenien und Aserbaidschan ab

MOSKAU, 13. September (BelTA) - Auf Initiative der armenischen Seite fand heute eine Dringlichkeitssitzung des Ständigen Rates der Organisation des Vertrages über kollektive Sicherheit statt, an der die Führung des OVKS-Sekretariats und Generaloberst Anatoli Sidorow, Leiter des OVKS-Stabes, teilnahmen, wie der OVKS-Pressesprecher Wladimir Sajnetdinow gegenüber BELTA mitteilte.

"Der Ständige und Bevollmächtigte Vertreter der Republik Armenien bei der OVKS, Wiktor Bijagow, leitete die Sitzung und informierte seine Kollegen über die Entwicklungen in bestimmten Gebieten an der Grenze zwischen Armenien und Aserbaidschan. Er berichtete über den diesbezüglichen Appell von Premierminister Nikol Paschinjan an die Mitglieder des kollektiven OVKS-Sicherheitsrates", so der OVKS-Pressesprecher.

"Die Ratsmitglieder brachten ihre große Besorgnis über die sich abzeichnende Lage zum Ausdruck und prüften Vorschläge zur möglichen Aktivierung der OVKS-Mechanismen zur Regelung der Lage", betonte Wladimir Sajnetdinow.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus